Content:

Dienstag
27.07.2021

Kino

Mamoru Hosoda zeigt in Locarno seinen neuen Film «Belle: Ryū to sobakasu no hime»... (Bild: Paul Katzenberger/CC)

Das Locarno Film Festival ehrt den japanischen Animationsfilmer Mamoru Hosoda mit dem erstmals vergebenen Locarno Kids Award la Mobiliare.

Hosoda sei ein «japanischer Meister der Animation», dem es gelungen ist, «das Kino zu den ganz Kleinen zu bringen», schreibt das Filmfestival im Tessin über den Preisträger.

In Locarno wird Hosoda im Mittelpunkt eines Programmschwerpunkts stehen, der auch die Premiere seines neuen Films «Belle: Ryū to sobakasu no hime» («Belle») umfasst. Anlässlich dieser Vorführung am 9. August wird er den Preis in Japan entgegennehmen.

Zu seiner Filmografie gehören «Digimon: The Movie» (2000), «Toki o kakeru shôjo» («The Girl Who Leapt Through Time», 2006) und «Mirai no Mirai» («Mirai», 2018), der für einen Oscar nominiert war, wie es weiter heisst.

Mit dem neu geschaffenen Preis Locarno Kids Award la Mobiliare will das Festival Persönlichkeiten auszeichnen, die «das Kino dem jüngeren Publikum näherbringen».

Das 74. Locarno Film Festival findet vom 4. bis zum 14. August statt.