Content:

Donnerstag
09.09.2021

Medien / Publizistik

Das Herzstück der Geburtstags-Edition sind zwei Spezial-Bilderreihen, die je 100 Leser und 100 Promis zeigen... (Bild: © Ringier)

Mit einer dicken Jubiläumsausgabe und einem Cover mit dem unübersehbaren Schriftzug «100 ans» feiert das Westschweizer Magazin «L’illustré» am Mittwoch den eigenen runden Geburtstag.

Zum grossen Jubiläum druckt die Zeitschrift eine Sonderausgabe mit doppelt so viele Seiten wie üblich. Herzstück der Ausgabe sind zwei grosse Spezial-Bilderreihen, die je 100 Leser und 100 Persönlichkeiten aus der Romandie abbilden, schreibt «L’illustré» zur Geburtstagsedition.

Für die Reihe «L’illustré, c'est vous» porträtierte das Magazin aus dem Hause Ringier Leserinnen und Leser, die zwischen 1921 und 2021 geboren sind – ein Leser oder eine Leserin für jeden Jahrgang.

Die Bilder offenbaren «einen Querschnitt durch die verschiedenen Altersklassen und Bevölkerungsschichten, welche der ‚L’illustré’ oft schon seit Jahrzehnten treu sind und nun in ‚ihrer’ Zeitschrift verewigt sind», heisst es dazu.

Treu dem eigenen Profil hat «L’illustré» zudem 100 bekannte Gesichter aus der Westschweiz vor die Linse gestellt und «in aussergewöhnlichen Settings» abgelichtet. So ist zum Beispiel die Ex-Miss Schweiz Lauriane Gilliéron im pompösen Barockkostüm oder der ehemalige Genfer FDP-Staatsrat Pierre Maudet als Trompetenspieler zu sehen.

Und als Sahnehäubchen auf der Geburtstagstorte findet vom 11. September bis zum 3. Oktober eine öffentliche Fotoausstellung in Vevey statt: In Zusammenarbeit mit dem «Festival Images Vevey» zeigt die Zeitschrift Bilder, die den Wandel der Fotografie im Journalismus über die letzten 100 Jahre dokumentieren sollen.

«L’illustré» erscheint seit 1921 jede Woche mit Reportagen, Interviews und Hintergrundberichten und zählt heute gemäss Wemf-Zahlen 256'000 Leser.