Content:

Donnerstag
22.07.2021

TV / Radio

Die erste Folge von «Let’s say» ist auf dem Youtube-Kanal und der Website von SRF Virus zu sehen... (Bild: SRF/SRG)

«Was wäre, wenn die Erderwärmung in einem Tag stattfinden würde?» Diese und andere Fragen stehen im Zentrum der ersten satirischen Animationsserie der SRG.

In zehn Folgen versucht «Let’s say» verschiedene Gedankenexperimente zu Ende zu spielen. Die Macherinnen und Macher der Serie fragen sich zum Beispiel, was passieren würde, wenn man plötzlich von den eigenen Instagram-Followern im echten Leben verfolgt wird.

«Let’s say» ist in Zusammenarbeit mit den jungen Marken SRF Virus, RTS Tataki, RTR Battaporta und RSI Spam entstanden, schreibt das Schweizer Fernsehen am Dienstag.

Die Animationsserie mit dem englischsprachigen Titel ist in den vier Landessprachen vertont worden. Vier Autorinnen und Autoren aus allen Sprachregionen haben die Skripte geschrieben.

Zu sehen ist die erste Folge von «Let’s say» ab Dienstag auf dem Youtube-Kanal und der Website von SRF Virus. Ab dem 23. August sind alle Folgen auf dem SRG-Streamingportal Play Suisse verfügbar.