Content:

Montag
16.04.2018

Werbung

Jean-Rémy von Matt nur noch im Aufsichtsrat

Fünfzehn Partner führen künftig die Werbeagentur Jung von Matt in Hamburg, der Vorstand wird aufgelöst. Peter Figge bleibt als Vorstand Sprecher des Partnerkreises. Jean-Rémy von Matt wechselt in den Aufsichtsrat.

Jetzt ist der Generationswechsel da: Seit sieben Jahren diskutiert die Branche über die Ablösung des Schweizers Jean-Rémy von Matt (65) an der Spitze der Hamburger Agentur Jung von Matt. Zum 1. Juli wechselt er nun in den Aufsichtsrat und soll weiter beratend tätig sein, wie «werben & verkaufen» dazu schreibt.

Ab Juli leiten 14 Männer und nur eine Frau die Geschicke der Agentur. Sie lösen den Vorstand ab, dem zuletzt noch Peter Figge, die beiden Kreativchefs Jean-Rémy von Matt und Götz Ulmer angehört hatten, nachdem Thomas Strerath und Larissa Pohl die Agentur verlassen werden.

Jung von Matt richtet neu Troikas ein. Sie kümmern sich um Kreation, Innovation und Evolution. Die Troikas, je drei Leute, werden von den Partnern jeweils auf ein Jahr gewählt und sie haben die Macht, über Awardpausen (Kreation), agile Arbeitsprozesse (Innovation) und neue Geschäftsfelder oder Akquisen (Evolution) zu entscheiden.

In Grundsatzfragen hat das gesamte Partnerboard das letzte Wort. Das sind die Gründer Holger Jung, Jean-Rémy von Matt und Peter Figge als Sprecher des Partnerkreises und einzig verbliebener Vorstand. Parallel sollen die Standortchefs der einzelnen Agenturen ihre Firmen autonom führen dürfen.