Content:

Donnerstag
07.10.2021

TV / Radio

Die Silbermedaille sei «ein Wegweiser in eine mögliche Radiozukunft, in der die Kunstform des Hörspiels eine Rolle spielt», sagt die Podcasterin Karin Berri. (Bild © SRF)

«Küchengeflüster» von Karin Berri hat am Grand Prix Nova die Silbermedaille gewonnen. Zudem ist die SRF-Koproduktion «Das grosse Heft» zum «Hörspiel des Monats» gekürt worden.

«Der erste kulinarische Doku-Fiction-Podcast»: So nennt Produzentin Karin Berri ihr Hörspiel «Küchengeflüster». Serviert werden «Gerichte mit Geschichte» in sieben Gängen: Klassiker der Speisekarte wie Caesar Salad, Filet Stroganoff oder Huhn Marengo.

Die in Bukarest gewonnene Silbermedaille sei «ein Wegweiser in eine mögliche Radiozukunft, in der die Kunstform des Hörspiels eine Rolle spielt», sagte Karin Berri zur Auszeichnung.

Die Auszeichnung «Hörspiel des Monats September» geht an «Das grosse Heft», ein literarisches Hörspiel nach der ungarisch-schweizerischen Schriftstellerin Ágota Kristóf.

Die Produktion ist in Zusammenarbeit mit dem Deutschlandfunk, dem Hessischen Rundfunk sowie SRF entstanden und erzählt die Geschichte von zwei Zwillingsbrüdern in der Kriegszeit. 

Gesprochen werden die Stimmen im Hörspiel von Libgart Schwarz und Kristof van Boven, «die in schonungsloser Genauigkeit und in sachlichem Ton von der Gefühlskälte, Verarmung und Gewalt, der die beiden Kinder ausgesetzt sind, erzählen», heisst es zur Preisvergabe.

Jeden Monat seit 1977 schlagen öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten Sendungen zum «Hörspiel des Monats» vor. Die dreiköpfige Jury der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste hört und beurteilt die eingereichten Hörspiele.