Content:

Dienstag
16.02.2021

Marketing / PR

Sandra Banholzer ist bei Rausch die erste Person ausserhalb der Inhaberfamilie in der operativen Führung... (Foto: zVg.)

Beim Schweizer Kosmetikunternehmen Rausch AG in Kreuzlingen gibt es einen historischen Wechsel an der Spitze: Sandra Banholzer übernimmt per Juli 2020 die Führung.

Banholzer tritt die Nachfolge von Lucas Baumann an, der im Oktober 2020 die Position abgegeben hat. Ad interim wird die operative Leitung durch Rolf G. Schmid ausgeführt. Schmid werde die Einarbeitung der neuen CEO übernehmen und sich anschliessend wieder seiner Aufgabe als Delegierter des Verwaltungsrats widmen, teilte die Firma am Montag mit.

Mit Sandra Banholzer übergibt der Verwaltungsrat die operative Leitung zum ersten Mal an eine Person ausserhalb der Inhaberfamilie. «Damit möchte Rausch ein Zeichen für die zukunftsorientierte Ausrichtung des Familienbetriebs setzen und die angestrebte Modernisierung der Marke stärken. Mit der neuen CEO soll das Unternehmen seine Position als Global Player im Bereich der naturnahen Kosmetik weiter ausbauen und zudem strategisch wichtige Schwerpunkte im internationalen Vertrieb, im Fachhandel und im Bereich E-Commerce realisieren.»

Sandra Banholzer bringe langjährige Erfahrung im internationalen Management und im Retail mit. Sie startete ihre Karriere nach Abschluss eines Bachelors in Betriebswirtschaft als Sales Manager Lateinamerika für Luzi. 2007 übernahm sie die Aufgabe als Key Account Manager für den Migros-Betrieb Chocolat Frey im Bereich International Sales.

In ihrer Funktion als Trade-Managerin für die Migros-Industrie lebte sie zwei Jahre lang in Nordamerika, wo sie den Aufbau von Export-Plattformen in den USA und Kanada verantwortete.

Es folgten verschiedene Positionen im internationalen Vertrieb der Migros-Gruppe. Derzeit leitet Sandra Banholzer den internationalen Geschäftsbereich der Migros-Industrie, wo sie das internationale Marken- und Private-Label-Geschäft verantwortet.