Content:

Sonntag
17.11.2019

Medien / Publizistik

Brühlmann gewann 2018 den Reporterpreis

Kevin Brühlmann, Gewinner des Schweizer Reporterpreises 2018, hat vom «Tages-Anzeiger» ein Job-Angebot erhalten: Der 29-jährige Journalist stösst im Januar zum Ressort Zürich (Politik/Wirtschaft).

Brühlmann, der seit 2012 für die «Schaffhauser AZ» schreibt, wird politischer Reporter und Rechercheur im Ressort Zürich. «Mario Stäuble, der die Leitung des Ressorts kürzlich übernommen hat, kam Ende Sommer auf mich zu», erklärte Brühlmann am Freitag gegenüber dem Klein Report. Nach einigen Gesprächen fand er, dass man das Experiment wagen könne, so Brühlmann.

«Da ich ein prophylaktisch melancholischer Mensch bin, weiss ich, dass mir der Abschied von der ´Schaffhauser AZ` nicht leichtfallen wird», ergänzte der Jung-Journalist.

In Schaffhausen begann er als freier Redaktor bei der Kulturbeilage der AZ. «2015 erhielt ich eine Festanstellung in der Redaktion», so Brühlmann. Parallel zur Arbeit studiere er Geschichte an der Universität Zürich; der Abschluss stehe demnächst bevor.

Seine Nachfolge wird die freie Journalistin Adelina Gashi antreten, wie Marlon Rusch, Co-Redaktionsleiter der «Schaffhauser AZ», gegenüber dem Klein Report sagte. Gashi war von 2018 bis 2019 Trainee bei der «Republik» und engagierte sich während vier Jahren für die «Zürcher Studierendenzeitung».