Content:

Mittwoch
20.02.2019

Marketing / PR

«Kaiser Karl» oder «Karl der Grosse» genannt

Einer der grössten Modeschöpfer, Designer, Fotografen und Kostümbildner unserer Zeit ist gestorben: Karl Lagerfeld wurde 85 Jahre alt.

Der begnadete Kommunikator und Modeschöpfer brachte ab 1983 als Kreativdirektor das französische Modehaus Chanel wieder zur Blüte. Und Karl Lagerfeld entwickelte die von Gabrielle «Coco» Chanel in den 1910er Jahren gegründete Modefirma weiter zu einem Milliardenkonzern.

Der Hanseat begann Mitte der 1950er Jahre seine Laufbahn in der Modewelt in Paris, unter anderem war Lagerfeld für Balmain, Patou oder Chloé beschäftigt, ab 1965 war er als Damenmodedesigner bei Fendi in Rom.

Er führte auch seine eigene Marke: «Karl Lagerfeld». Unter seinem eigenen Namen designte er Kleider und Accessoires für alle Altersstufen zu erschwinglichen Preisen.

Sein untrügerischer Sinn für Trends brachten ihm in der Werbebranche, im Design und der Fotografie zahllose Aufträge und Projekte ein.

Allein «Kaiser Karls» Katze, Choupette, hat mit Werbeverträgen um die drei Millionen Euro verdient. Die Birma-Katze hat auf Instagram über 122’000 Follower.