Content:

Mittwoch
02.12.2020

Werbung

Sind im Trainee-Programm: Elif Soysal, Jean-Paulo Chaveiro, Alessandra di Giorgio, Andrin Gorgi und Sarja Gauch (v.l.)

Bei Jung von Matt Limmat haben fünf junge Werberinnen und Werber ein sechsmonatiges Trainee-Programm gestartet.

Unter dem Namen «Future Creative Leaders» haben die Fünf vor zwei Monaten mit dem Trainee-Programm begonnen, das innerhalb der Agenturgruppe als «Kreativ-Ökosystem von Jung von Matt LIMMAT» bezeichnet wird.

Ziel dieses «Future Creative Leaders»-Programmes sei, «gemeinsam erste interdisziplinäre Erfahrungen in einer Agentur» zu machen und sich «für eine Karriererichtung in der Kreativbranche» zu entscheiden, beschreibt die Zürcher Kommunikationsagentur das eigene Ausbildungsprogramm.

Mit diesem Ansatz starte auch Jung von Matt Limmat in eine neue Ära. Mit dem Traineeship gehe man weg vom bekannten Silodenken, klaren Hierarchiestrukturen und der Annahme, dass das Erfahrungswissen von Seniors die Unvoreingenommenheit von Berufseinsteigern schlägt.

Roman Hirsbrunner, CEO von Jung von Matt Limmat, über die zukünftige Führungsgeneration: «Wenn jemand noch keine Agentur- oder Kreativerfahrung hat, stempeln wir das oft als unprofessionell ab. Dabei ist es genau dieser frische Approach, der die Voraussetzung für Transformation ist. Mit dem Traineeship holen wir uns Impulse von aussen und ermutigen die Trainees, bestehende Regeln zu hinterfragen und zu brechen. Letztlich suchen wir mit dem Programm bereits heute die Agenturleitung von morgen.»

Alessandra, Sarja, Elif, Jean-Paulo und Andrin kommen gemäss der Agentur aus den Bereichen Design, Storytelling, Digital Business Management und strategische Kommunikation. Sie durchlaufen nun verschiedene Stationen in der Agentur und sind nicht als Text-, Grafik-, Projektleitungs- oder Strategietrainees im Einsatz, «sondern von Tag eins weg interdisziplinär im Einsatz».