Content:

Mittwoch
12.12.2018

Kino

Binoche präsidiert Haupt-Jury der Berlinale

Die Oscar-Preisträgerin und französische Schauspielerin Juliette Binoche präsidiert die Internationale Jury der 69. Filmfestspiele in Berlin. Das Gremium entscheidet über die Vergabe des Goldenen Bärs und der Silbernen Bären, die Hauptpreise der Berlinale.

Eine ihrer ersten Rollen spielte Juliette Binoche 1984 in Jean-Luc Godards «Je vous salue, Marie». Ein Jahr später hatte sie ihre erste Hauptrolle in André Téchinés Film «Rendez-vous» (1985), für die sie mit dem Romy Schneider-Preis ausgezeichnet wurde.

Philip Kaufmans englischsprachige Romanverfilmung «Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins» von 1988 machte Juliette Binoche international bekannt. 1993 gewann sie die «Berlinale Kamera». Für ihre Darstellung der Krankenschwester Hana in «The English Patient» wurde sie 1997 mit einem Oscar für die beste Nebendarstellerin geehrt.

In Bruno Dumonts Berlinale-Wettbewerbsbeitrag «Camille Claudel 1915» spielte Juliette Binoche 2013 die Titelrolle. Ihre jüngsten Filme sind «High Life» von Claire Denis und «Doubles vies» von Olivier Assayas.