Content:

Freitag
04.10.2019

Werbung

Der Getränke- und Lebensmittelkonzern PepsiCo Inc. hat im dritten Quartal seine Erlöse um 4,3 Prozent auf 17,2 Milliarden US-Dollar steigern können. Unter anderem haben dem Konzern aus Purchase im Bundesstaat New York die Snack-Produkte der Sparte Frito-Lay geholfen.

Nebst dem starken Dollar stiegen aber die Werbe- und Marketingausgaben überproportional an, sodass Pepsi deutlich weniger verdiente.

Konzernchef Ramon Laguarta bestätigte dennoch den Ausblick fürs Gesamtjahr: «Die Strategie, die im Februar ausgegeben worden ist, schneller, stärker und besser zu werden - greift.»