Content:

Freitag
26.07.2019

Kino

Glössner kürt das «beste Spielfilm-Exposé»

Heidi Maria Glössner übernimmt am Zurich Film Festival den Vorsitz der Jury des Treatment Award 2019. Die 76-jährige Theater- und Filmschauspielerin («Die Herbstzeitlosen») wird über das «beste Spielfilm-Exposé» entscheiden.

In der Jury sitzen neben Glössner die Drehbuchatorin Jacqueline Surchat, die den Bereich Drehbuch bei der Focal-Stiftung leitet, sowie Fabienne Andreoli, Projektleiterin Treatment Award im Bereich Fiktion von SRF.

Der Preis steht in diesem Jahr unter dem Motto «Sprungbrett - Zeit für Veränderung». Drehbuchautoren können sich noch bis zum 16. August bewerben. Neben den 5000 Franken Preisgeld wird ein «Entwicklungsvertrag» von bis zu 25'000 Franken vergeben. Damit soll das Exposé zu einer ersten Drehbuchfassung für einen langen Kino- oder TV-Spielfilm weiterentwickelt werden. 

Zuletzt war Heidi Maria Glössner in der siebten und letzten Staffel der SRF-Serie «Der Bestatter» zu sehen. Von 1987 bis 2008 stand sie am Stadttheater Bern und am Luzerner Theater auf der Bühne.