Content:

Donnerstag
16.09.2021

Marketing / PR

Von Links: Jan Imberi (Head of Creation), Eloisa Avila, Stephan Frick und Christoph Runne (Creation Teamleaders) (Bild: Habegger AG)

Jan Imberi übernimmt auf November die Führung der Kreativabteilung von Habegger. Samuel Röthlisberger, der die Creation bisher als Director führte, hat die Live-Kommunikationsagentur «auf eigenen Wunsch» verlassen.

«Im Rahmen der Nachfolgeplanung von Samuel Röthlisberger, der die Abteilung bisher erfolgreich geleitet hat, wurde die Creation kundenzentrierter ausgerichtet und personell verstärkt», teilte das Unternehmen mit Hauptsitz in Regensdorf am Dienstag mit. 

Ausserdem sei die übergeordnete Position des Head of Creation geschaffen worden, welche sich um Strategie, Prozesse und Strukturen kümmere.

Ausgefüllt wird die neue Funktion von Jan Imberi. Der diplomierte Designer hat einen Master in Fine Arts des renommierten Goldsmiths College in London. 

Erfahrungen bringt er unter anderem aus den Bereichen Media-Scenography und Exhibition-Design sowie Film und Bühnentechnik in die Habegger AG ein. 

«Zu seinen Leuchtturmprojekten zählen preisgekrönte Brand Experiences, hochkarätige Events und internationale Ausstellungen für Zeitgenössische Kunst», heisst es zu dem neuen Kreativ-Chef. 

Mit an Imberis Seite bleiben die bisherigen Creation-Teamleaders Christoph Runne (Senior Show Director & Teamleader Show Direction), Eloisa Avila (Creative Director & Teamleader Creative Consulting) und Stefan Frick (Senior Producer & Teamleader Production). Geplant ist zudem der Ausbau der einzelnen Teams. 

«Der bisherige Director of Creation Samuel Röthlisberger hat die Habegger AG auf eigenen Wunsch mit konkreten Plänen nach 20 Jahren verlassen.» 

Röthlisberger ist vor Kurzem bei der FE Agentur in Baden eingestiegen, wo er sich besonders auf digitale Eventformate und Kommunikationskampagnen spezialisiert. Bei der Kommunikationsagentur will Röthlisberger sein Wirken auf die digitale Live- Kommunikation fokussieren.