Content:

Freitag
02.07.2021

Kino

Die vorhandene Gebäudehülle wurde für den Neubau von Kino und Bowlingcenter effizient genützt und auf zwei Stockwerken neu ausgebaut... (Bild: Arena Cinemas)

Seit Herbst 2020 sind sie fertiggestellt. Doch wegen Corona machte eine Eröffnung keinen Sinn. Jetzt ist es so weit: Am Freitag, werden die neuen Kinosäle im Arena Cinemas Basel im Stücki Park offiziell ihren Betrieb aufnehmen.

Damit erhält der Stücki Park in Basel Kleinhüningen «das modernste Kino der Schweiz», wie die Betreiber schreiben. Der Megaplex bietet Filme «auf technisch neustem Stand und auf einer Fläche, die deutlich grösser ist als in jedem anderen Schweizer Kino».

Die 14 Säle mit einer Kapazität von 60 bis 447 Sitzplätzen locken mit breiten Sesseln und viel Beinfreiheit, doppelten Armlehnen sowie «Loveseats» nach dem Motto «Jeder Platz ist der beste Platz». Die beiden Arena Mega-Säle mit 304 und 447 Sitzplätzen gehören zu den grössten der Region. Auch ein 4DX®-Saal und ein ScreenX®-Saal gehören dazu.

Aber wieso überhaupt ein neues Megaplexkino? Basel sei eine Kinostadt mit knapp 1 Million potenziellen Besuchern, wovon mittlerweile eine halbe Million auf grenznahe Kinos ausweichen. Filmtheater wurden geschlossen und heute gibt es nur noch zwei Häuser, welche Blockbuster-Filme zeigen.

Antizyklisches Verhalten gehöre aber zur DNA der Arena Cinemas, betont Inhaber Edouard A. Stöckli. «Die Arena-Gruppe hat in den letzten Jahren trotz sinkenden Zuschauerzahlen zahlreiche Säle eröffnet und neue Kinotechnik installiert.» Stöckli und sein Team glauben somit an die Zukunft des Kinos. «Das gemeinsame Filmerlebnis im dunklen Saal auf der grossen Leinwand mit sattem Sound ist durch nichts zu ersetzen», ergänzt Arena-CEO Patrick Tavoli.

Die geplanten rund 70 Vorstellungen pro Tag werden vom Headoffice aus digital programmiert und gesteuert. Und das mit Ticketpreisen ab 8 bis 10 Franken. Damit will das Stücki den günstigsten Kinospass der Schweiz versprechen.

Eine weitere Innovation sind 14 modernste Bowlingbahnen. Im grossen Bar-Bereich kann auch Billard sowie Dart gespielt werden.

Auf der riesigen Nutzfläche in Kleinhüningen, wo in der früheren Stückfärberei, der «Stücki», einst die Erfolgsgeschichte der Basler Pharmaindustrie begann, entsteht seit einigen Jahren ein grossflächiger Gesamtkomplex für Arbeit, Shopping, Unterhaltung und Gesundheit mit Büros, Geschäften, Arztpraxen, Fitnesscenter, Restaurants, Bar und Ausgehzone sowie zahlreichen Wohnungen. 4'000 Leute werden bis 2023 hier Arbeit finden.

Die Arena Cinemas im neuen Wirtschafts- und Innovationsstandort auf der Kleinbasel-Seite im Nordwesten der Stadt markieren die erste Kinoeröffnung, nachdem in der traditionellen Basler Kinomeile in der Steinenvorstadt in den letzten Jahren mehrere Kinos geschlossen werden mussten.