Content:

Montag
14.10.2019

TV / Radio

Kein Freund von Trump: Shepard Smith

Shepard Smith, der 1996 zur Gründungsmannschaft von Fox News gehörte, verlässt den Trump-freundlichen Sender.

Der Nachrichtenmoderator galt als eine gemässigte Stimme im Sender von Rupert Murdoch, seine Skepsis gegenüber Donald Trump brachte ihn aber zusehends unter Beschuss. So fragte er während einer Nachrichtensendung 2017: «Warum eine Lüge nach der anderen?» in Richtung des US-Präsidenten.

Die internen Spannungen zwischen der Nachrichtenredaktion, der Smith angehörte, und Primetime-Formaten, die von Trump-Cheerleadern wie Sean Hannity und Tucker Carlson moderiert werden, hätten den News-Anchor zusehends frustriert, schreibt die «New York Times». Smith habe deshalb schon seit Längerem einen Ausstieg bei Fox News in Betracht gezogen.

«Er ist ein Krieger und er blieb länger im Krieg, als man sollte», sagte Carl Cameron, ein News-Reporter bei Fox, der den Sender 2017 verliess und seither als ausgesprochener Kritiker des Broadcasters gilt.