Content:

Dienstag
07.09.2021

Werbung

Das wichtigste Element der Sieger-Kampagne war das Reality-Format, wo Schweizer Prominente sich per Autostopp duellierten... (Screenshot Farner)

Bereits zum 17. Mal ist der Goldbach Crossmedia Award verliehen worden. Dieses Jahr im Rahmen der Best of Swiss Web Award Night am Montagabend.

Unter der Einhaltung des BAG-3G-Eventkonzepts durften in der Dübendorfer Samsung Hall die besten crossmedialen Kampagnen des Jahres gefeiert werden.

Die 13-köpfige Fachjury hatte auch in diesem Jahr «die Qual der Wahl», wie die Veranstalter dazu schreiben. Der Case «Mein AUTOgramm» konnte am Ende das Rennen für sich entscheiden.

Die Kampagne ist ein Engagement von Auto Schweiz, der Vereinigung Schweizer Automobil-Importeure. Mit ihren Kommunikationsmassnahmen wollte auto-schweiz zeigen, dass die individuelle motorisierte Mobilität der Antrieb für unser Leben sei, heisst es zum Konzept.

Hierfür entwickelte Farner Consulting eine integrierte Kampagne, die das mit dem Auto verbundene Freiheitsbedürfnis als emotionalen Anker nutzt: nämlich die Freiheit, spontan Dinge zu tun und eigene Wege zu gehen. Auf dem eigens entwickelten Content Hub wurden die vielen Facetten des Autos in unterhaltsame Geschichten, Auto-Life-Hacks sowie Ideen für Roadtrips verpackt.

Das wichtigste Element der content-zentrierten Kampagne war das Reality-Format «Mein AUTOgramm», bei dem Schweizer Prominente sich per Autostopp duellierten, um an ein gemeinsames Ziel zu gelangen. Auf der Autogrammjagd porträtierten sie die Beziehung der Schweiz zum Auto und zur individuellen Mobilität.

Neben den Goldgewinnern wurden auch die Zweit- und Drittplatzierten entsprechend gewürdigt. Mit der Kampagne «The Last Run» von Zalando holte Jung von Matt Limmat den zweiten Rang und Farner Consulting durfte sich – neben dem ersten Podestplatz – mit dem Case «Back to Business» der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) noch zusätzlich über Bronze freuen.

Und auch 2021 ist ein Publikumspreis vergeben worden. Während mehrerer Wochen konnte die Schweizer Werbebranche für ihre Lieblingskampagne voten.

Über 1'000 Personen hätten ihre Stimme abgegeben, wobei am meisten Online-Votes für den Launch und die digitale App-Vermarktung von «frankly» der Zürcher Kantonalbank eingingen. Gemeinsam realisiert haben diesen Case Jung von Matt Limmat, Webrepublic sowie The House Agency.