Content:

Samstag
09.10.2021

Medien / Publizistik

Der Verlag Swiss Professional Media aus Schlieren und Basel wird neu in einen Verbund mit Medizin Medien Austria GmbH in Wien und der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH in Landsberg, Regensburg und Wiesbaden integriert.

Alle drei Medizin-Verlage gehören zur Südwestdeutschen Medienholding (SWMH). Am Markt treten die Verlage neu unter dem Namen MedTriX Group auf. Der Zusammenschluss wird mit den «Herausforderungen der digitalen Transformation» begründet, wie der deutsche Verlag am Freitag bekannt gab.

In der Schweiz sind unter anderem die «Zahn Zeitung Schweiz», das «International Transport Journal» oder die «Technische Rundschau» vom Zusammenzug betroffen. Der Fachinformationsverlag mit Sitz in Basel gibt nach eigenen Angaben «2 Wochenzeitungen, über 35 Periodika, 5 Nachschlagewerke, viele Fachbücher und diverse Sonderproduktionen» heraus, wie es auf der Webseite heisst. Zudem werden fachspezifische Fortbildungen angeboten. Die Fachsegmente des Verlages sind zusammengefasst unter Humanmedizin, Dentalmedizin, Maschinenbau, Antriebstechnik, Industrieelektronik, Transport, Intralogistik, Lebensmittelindustrie, KMU und Handel.

Das sechsköpfige Team in der Schweiz wird Geschäftsführer Oliver Kramer geleitet, der auch Verwaltungsratspräsident des Fachverlages ist. Geschäftsführer der MedTriX Group sind Stephan Kröck und Markus Zobel, CEO ist Oliver Kramer.

Die neue MedTriX Group wolle vom klassischen Verleger von Fachmedien zum führenden datengetriebenen Kommunikations-Dienstleister im Gesundheitsmarkt werden.

Der neue Claim heisst «We care for Media Solutions». Zur Zukunftsmusik gehören dementsprechend auch die Bereiche Big Data, Integration von Data Journalism und der Aufbau von Communitys und die Nutzung künstlicher Intelligenz sowie sprachgesteuerter Assistenzsysteme.