Content:

Mittwoch
13.05.2020

Medien / Publizistik

Brigitte Selden ersetzt Irene M. Wrabel

Die ehemalige NZZ-Journalistin Brigitte Selden hat die Chefredaktion von «Women in Business» übernommen. Sie ersetzt Irene M. Wrabel, die sich entschieden habe, sich mit ihrer Kommunikationsagentur «anderen Mandaten zu widmen».

Bereits die Mai-Ausgabe des Magazins für Frauen in Führungspositionen wird unter der Ägide von Brigitte Selden produziert. Die promovierte Kunsthistorikerin und ausgebildete Journalistin war rund 20 Jahre lang für verschiedene Schweizer Medien tätig, unter anderem als Redaktorin der «Neuen Zürcher Zeitung» und als Chefredaktorin des Elternmagazins «Fritz&Fränzi».

Bevor sie im März 2019 zu Swisscontent stiess, der Herausgeberin von «Women in Business», war sie als Editorin und Social-Media-Managerin in der Konzern- und Marketingkommunikation der Geberit International AG.

Der Wechsel der Chefredaktion geht einher mit einer «strategischen Neuausrichtung». Unter anderem soll der Newsletter in neuem Gewand erscheinen und die Website erneuert werden. Anfang Juni wird die digitale Veranstaltungsreihe «Women in Business Live Talk» lanciert, heisst es in einer Mitteilung.

Das Frauen-Magazin ist ein «Geschäftsbereich» der Kommunikations- und Marketingagentur Swisscontent AG. «In Zukunft wird das Team von ‚Women in Business‘ mit seiner Geschäftsführerin Christine Lesnik auf das journalistische und digitale Know-how des Mutterhauses zurückgreifen, welches verstärkt in die Community investieren wird», heisst es weiter.