Content:

Dienstag
12.10.2021

Medien / Publizistik

Die Tonaufnahmen zum Hörbuch mit vielen bekannten Stimmen sind im Balikstudio im Toggenburg entstanden… (Bild: Weber & Werdverlag)

Letztes Wochenende ist ein neues Kinderbuch auf den Markt gekommen. In Kombination mit einem Hörbuch verfügt das Projekt über alle Ingredienzien, welche die Story zu einer Erfolgsgeschichte machen könnten.

Geschrieben und realisiert wurde «Die verrückte Reise von Pönkergüggel Tom und seinen Freunden» vom jungen Musiker Patric Scott. Als Stimmen auf dem Hörbuch ist das Who is Who der Schweizer Musical- und Kleinkunstszene zu hören.

Die spannende Story vom jungen Güggel Tom und seinen Wegbegleitern beschreibt auf humorvolle Art «die verschiedenen Facetten einer Freundschaft mit allen ihren Höhen und Tiefen», wie es auf dem Buchdeckel heisst. Tom ist ein junger Hahn. Sein Gefieder auf dem Kopf ähnelt einer Punkfrisur, deshalb wird der Hahn wegen seinem auffälligen Äusseren von den anderen Tieren gehänselt. Tom hat aber neben 18 Schwestern auch ein Grosi, das ihm immer wieder sagt, «dass er mit seinen Federn etwas ganz Besonderes ist».

Tom entwickelt deshalb immer mehr gesunden Mut. Er will wissen, wie die Welt hinter dem Gartentor ist und ausbrechen aus dem Alltagstrott des Hofs. Seine Freunde wie ein Hausschwein oder der Hund sind von der Idee weniger begeistert. Doch Tom lässt sich nicht von seinem Vorhaben abbringen.

Der Autor Patric Scott ist Musiker, Komponist, Produzent und Coach. Neben Songs für Hörbücher komponiert er Pop und Musicalsongs. «Pönkergüggel Tom» ist sein erstes Kinderbuch.

Als Erzählstimme konnte er den früheren «Phantom of the Opera»-Sänger Florian Schneider begeistern. Der «Güggel» wird von Patric selbst gegeben, Fabienne Louves spielt die Hündin Lia. Weitere bekannte Stimmen als Tiere sind Peter Pfändler, Ronja Borer, Charles Nguela, Anita Buri, Gigi Moto, Anikó Donath und viele andere.

Herausgegeben wird das Buch und Hörbuch vom Werd & Weberverlag. Unterstützung bei der Promotion kann Markus Simmen bieten. Dieser hat früher bei «Das Zelt» die meisten der Mitwirkenden persönlich bei der Arbeit erlebt. Er meint auf Anfrage des Klein Reports, dass er Patric Scott bereits bei der Walsensee Bühne oder beim «Knie Musical» kennenlernen durfte. Als dieser ihm aber sein neustes Projekt «Pönkergüggel» vorgestellt habe, war er «extrem überrascht, wie kreativ Patric ist». Ein Schweizer Künstler, der oft auch im Hintergrund arbeite und somit «von vielen unterschätzt wird».

Nebenbei arbeitet Patric Scott nämlich noch an eigenen Songs. Vor ein paar Tagen hat er mit «By the way» einen neuen Musicclip präsentiert. Weitere sollen häppchenweise folgen, bis im Februar 2022 eine vollständige CD reif für den Markt ist.

Und wieso hat ihn überhaupt ein solches Kinderprojekt interessiert, wollte der Klein Report noch von Patric wissen. Seine überzeugende Antwort: «Ich bin schon lange Botschafter der Kinderstiftung Ronald McDonald.» Dort wirke er aktiv bei der Arbeit mit Familien mit. «Ich koche bei den Familien zuhause, gebe private Konzerte im Wohnzimmer oder lese den Kindern etwas vor.»

Am meisten gewünscht seien Geschichten aus einem Globi-Buch. Und dabei kam Patric auf die Idee: «Wieso nicht einmal etwas Neues präsentieren?»

Patrics Anliegen im Buch ist, dass Kinder lernen: «Es ist cool, wenn du anders als die meisten anderen bist.» Eine solche Selbstsicherheit habe ihm nämlich auch geholfen, als er sich schon in der Schule zu einem unkonventionellen Weg als Musiker und Kunstschaffender entschlossen habe.