Content:

Samstag
06.03.2021

TV / Radio

Nicoletta Cimmino macht sich als Autorin und Podcast-Produzentin selbständig. (Bild © SRF)

Nach 17 Jahren verlässt Nicoletta Cimmino, Moderatorin der Nachrichtensendung «Echo der Zeit», das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) auf Ende Mai. Sie gründet ein eigenes Unternehmen.

Gemäss Recherchen des Klein Reports war man im Team etwas verwundert, dass Cimmino ausgerechnet in dieser schwierigen Zeit das «Echo der Zeit» verlässt. Jemand sagte, man sei über ihren Abgang «absolut traurig» und wünsche ihr für die Zukunft alles Gute.

Wahrscheinlich kann man es zusammenfassen unter dem Motto: «Wenn nicht jetzt, wann dann?».

Seit 2004 arbeitet Nicoletta Cimmino bei Radio SRF. Zuerst als TAV-Produzentin bei SRF 1, danach in der Nachrichtenredaktion, bei «Info3», «Heute Morgen» und in der Inlandredaktion von Radio SRF in Bern. 

Die letzten fünf Jahre moderierte sie das «Echo der Zeit». Vom Branchenmagazin «Schweizer Journalist» wurde sie 2019 zur «Journalistin des Jahres» gewählt.

Nun nimmt Nicoletta Cimmino den Hut. «Sie gründet ein eigenes Unternehmen und wird künftig als Autorin arbeiten, Podcasts produzieren sowie Anlässe und Podiumsdiskussionen moderieren», schreibt SRF am Freitagvormittag zu den Plänen der Journalistin.

Über die Nachfolge von Cimmino ist noch nichts bekannt.