Content:

Mittwoch
27.02.2019

Medien / Publizistik

Neue Aufgaben für die Alt-Bundesrätin

Die Ex-Medienministerin hat zwei Verwaltungsratsmandate an der Angel: Doris Leuthard ist als Mitglied des Verwaltungsrates der Coop-Gruppe und der Bell Food Group nominiert worden, wie die beiden Unternehmen am Dienstag bekannt gaben.

Die Gremien von Coop und Bell werden beide von Hansueli Loosli präsidiert. «Ich bin stolz, dass wir mit Doris Leuthard eine profilierte und hoch kompetente Schweizer Persönlichkeit für eine Kandidatur in den Verwaltungsrat gewinnen konnten», liess sich dieser in den Medienmitteilungen von Coop beziehungsweise Bell gleichlautend zitieren.

Seit September 2011 präsidiert Loosli auch den Verwaltungsrat der Swisscom. In dieser Funktion hatte er zwangsläufig seine Berührungspunkte mit Leuthard: Als Vorsteherin des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) befasste sie sich zwischen 2010 und Dezember 2018 regelmässig auch mit dem Bundesbetrieb Swisscom.

Beim Detailhändler Coop soll die Alt-Bundesrätin der CVP die amtierende Verwaltungsrätin Beth Krasna ersetzen, die im März aus dem Gremium austreten wird. Beim Fleischverarbeiter Bell wird Leuthard für die Nachfolge von Verwaltungsrat Reto Conrad vorgeschlagen.

Doris Leuthard muss an der Coop-Delegiertenversammlung vom 28. März und an der Bell-Generalversammlung vom 16. April zuerst noch gewählt werden, bevor sie ihre neuen Aufgaben übernehmen kann.