Content:

Donnerstag
08.08.2019

Digital

Vogel war 18 Jahre lang beim Müncher Verlag

Nach acht Jahren als Geschäftsführer der Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH hat Johannes Vogel entschieden, den Verlag zu verlassen. Per 1. September ist Vogel, der seit über 18 Jahren für den Konzern arbeitet, nicht mehr Teil des Münchner Verlagshauses.

«Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne», zitierte Vogel am Dienstag Hermann Hesse auf Twitter. «Nach 18 Jahren bei der ,Süddeutschen Zeitung', davon acht Jahre im Digitalen werde ich zum 1. September das Haus verlassen», schreibt der scheidende Manager weiter, der 2001 als Leiter IT-Strategie/Herstellung und Geschäftsführer der SV-Druckvorstufe GmbH zur «Süddeutschen» kam. Wundervolle Jahre lägen hinter ihm, doch freue er sich nun auch auf den Neuanfang.

Wohin es Vogel, der 2011 zum Geschäftsführer Digitale Medien wurde, ziehen wird, ist noch unklar. Fest steht jedoch seine Nachfolge, die laut Angaben des Konzerns unter dem Geschäftsführer des Verlags, Stefan Hilscher und Jens Kessler, CTO der Südwestdeutschen Medienholding, aufgeteilt werden sollen.

Chefredaktorin Julia Bönisch und die Mitglieder der Geschäftsleitung, Johannes Hauner, der den Bereich Markt und Produkt leitet, sowie Ingolf Sander, Leiter IT, werden in Zukunft das operative Geschäft managen.