Content:

Samstag
31.10.2020

Medien / Publizistik

Vor zwei Jahren hat Tamedia bereits das «20 Minuten Youth Lab» durchgeführt...(© Tages-Anzeiger)

Mit dem neu lancierten «Tages-Anzeiger Youth Lab» möchte Tamedia von den Jugendlichen lernen: In einem Workshop sollen 15- bis 18-Jährige helfen, die Zeitung mitzugestalten.

Das «Youth Lab» wird voraussichtlich ab Januar 2021 über zwölf Wochen laufen. In dieser Zeit will Tamedia «die Bedürfnisse und Interessen der Jugendlichen besser verstehen und von ihnen erfahren, was sie von der Medienwelt halten und welche Ansprüche und Erwartungen sie an ein Newsmedium stellen», heisst es in der Mitteilung vom Donnerstag.

Konkret werden sich die Redaktorinnen und Redaktoren, Produktentwickler und Marketingfachleuten wöchentlich mit den Jugendlichen über ihre Arbeit austauschen. Im Gegenzug dürften diese den Alltag in einem Medienhaus kennenlernen.

Dies ist nicht das erste Mal, das sich Tamedia den Jungen annähert: Vor zwei Jahren hat der Medienkonzern bereits das «20 Minuten Youth Lab» durchgeführt – gleiches Konzept, andere Zeitung. Begleitet wird das Projekt wieder von Sandra Cortesi, die das Youth & Media Projekt am Berkman Klein Center for Internet & Society an der Harvard University leitet.