Content:

Dienstag
23.02.2021

Werbung

Unter Bag-coronavirus.ch/impfen steht ein Informationsportal bereit...

Die Meinungen über das Impfen sind vielfältig. Beim Bundesamt für Gesundheit BAG sieht man es klarer. Die Experten möchten deshalb diese Informationen auch weitergeben. Dazu ist im Team mit der Agentur Rod eine weitere Kampagne entwickelt worden.

Mit dieser Impfkampagne des Bundes wird jetzt auch die bereits im Januar lancierte Bevölkerungsinformation des BAG intensiviert. «Das Ziel dieser Bevölkerungsinformation ist es, die Menschen in der Schweiz bestmöglich über die Covid-19-Impfung zu informieren, damit sie sich eine Meinung zum Thema Impfen bilden», schreibt Rod in ihrer Mitteilung.

Die Schützenden unserer Gesundheit sind sich einig, dass Meinungsbildung eine gute Informiertheit voraussetzt. Um die breite und vertiefte Information zu gewährleisten, steht unter Bag-coronavirus.ch/impfen ein Informationsportal bereit, das verschiedene Aspekte zum Thema in einer verständlichen Sprache beleuchtet.

Etwa den Aspekt, warum Impfen sinnvoll ist, wann man sich impfen lassen kann, wie man seine Impfung am besten plant, wie die Impfstoffe funktionieren und was die Nebenwirkungen sein können.

Mögliche Ängste sollen genommen werden, indem auf dem Impfportal proaktiv auch die häufigsten Mythen und Falschannahmen angesprochen werden.

So klären Expertinnen in kurzen Videosequenzen darüber auf, wie etwa die mRNA-Impfstoffe funktionieren und dass sie nichts an den Genen verändern können, wie die Impfstoffe in kürzester Zeit entwickelt werden konnten und inwiefern die Wirksamkeit und Sicherheit dennoch nach regulären Standards geprüft wurden oder warum eine Covid-19-Impfung nicht zu Unfruchtbarkeit führt.

Im Mittelpunkt der Bevölkerungsinformation stehen Ärztinnen und Ärzte und Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner mit ihrem Namen, die sich impfen lassen werden, weil sie einen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten wollen. Sämtliche Kommunikationsinstrumente sind auf verschiedenen Kanälen on Air sowie auch im Print zu sehen.