Content:

Montag
09.03.2020

Digital

Keine einzige Corona-App bei Google Play...

Für alles und jedes gibt es eine App. Nur nicht für die Viren, die die Welt derzeit in Atem halten: Corona.

Wer im Google Play Store nach «Corona» sucht, dem wurden am Freitag zwar allerlei Musikalben und Fantasy-Hörbücher angezeigt, aber keine einzige App zum Coronavirus.

«Im Moment arbeitet die Technologiebranche sehr hart daran, sicherzustellen, dass die Plattformen nicht dazu verwendet werden, Menschen falsche oder, noch schlimmer, gefährliche Informationen über das Coronavirus zu liefern», sagte Morgan Reed, Präsident der US-amerikanischen App Association, gegenüber der Nachrichtenseite CNBC.

Man stehe «innen und aussen» unter starkem Druck, Apps zu stoppen, bevor sie den Usern oder der Corona-Bekämpfung schadeten, so der Vertreter der App-Entwickler weiter.

Im App Store von Apple fand sich nur eine einzige App, die etwas mit dem Coronavirus zu tun hat. Auch der iPhone-Konzern blockt laut dem CNBC-Bericht Apps wie zum Beispiel Live-Karten zur Corona-Verbreitung, wenn sie nicht von anerkannten Gesundheitsorganisationen oder Regierungen stammen.

Googelt man nach «Coronavirus», werden einem an erster Stelle Informationen der Weltgesundheitsorganisation in einem separaten Modul präsentiert. Werbeanzeigen für Anti-Coronavirus-Produkte hat die Suchmaschine ebenfalls gesperrt.