Content:

Sonntag
01.12.2019

TV / Radio

Radio-Korrespondent Nico Bär und Redaktionsleiter und TV-Korrespondent Matthias Steimer vor dem Bundeshaus...

Matthias Steimer wird Redaktionsleiter der auf die neue Legislatur zusammengeführten Bundeshaus-Redaktionen von TV und Radio von CH Media.

Der TV-Korrespondent Steimer und der bisherige Radio-Korrespondent Nico Bär berichten ab 1. Dezember gemeinsam über die Bundespolitik. «Während der Sessionen wird die neue Bundeshaus-Redaktion TV & Radio zusätzlich durch Mitarbeiter aus der TeleBärn-Redaktion verstärkt», teilte CH Media am Freitag mit.

Die aus dem AZ-Medien- und NZZ-Regionalmedien-Deal zusammengeführten regionalen Sender sind: TeleZüri, Tele M1, TeleBärn, TVO und Tele 1; bei den Radios sind es Radio 24, Radio Argovia, Radio FM1 und Radio Pilatus. CH Media startet mit dem Konvergenz-Projekt am 1. Dezember.

Matthias Steimer (34) ist seit 2014 Bundeshaus-Korrespondent für TeleZüri, Tele M1 und TeleBärn und produziert den «SonnTalk». Journalistisch begann Steimer bei der «Aargauer Zeitung», danach absolvierte er zwei Praktika auf den SRF-Redaktionen Arena und Club. Später wechselte Steimer als Newsdesker und Videojournalist zu TeleZüri. Steimer verfügt über einen Bachelor der Universität Basel in Germanistik und Medienwissenschaft.
Nico Bär (32) wiederum ist seit 2017 Bundeshaus-Korrespondent für die CH-Media-Radiosender und beliefert zusätzlich weitere Privatradios. 2010 begann Bär als Praktikant bei Radio Top, danach wurde er News-Redaktor und Chef vom Dienst. 2013 wechselte Bär als News-Redaktor, Tagesleiter und stellvertretender Bundeshaus-Korrespondent zu Radio 24.

Oliver Steffen, Co-Chefredaktor CH Media TV, strebt auch «eine intensivere Zusammenarbeit zwischen den regionalen Radio- und TV-Sendern von CH Media punktuell im Sport an – zum Beispiel bei Grossanlässen wie Fussball-EM oder Olympia im nächsten Jahr», wie Steffen am Freitag gegenüber dem Klein Report ergänzte.