Content:

Freitag
15.10.2021

Werbung

Eines der über 600 zerstörten Plakate der Grünen... (Bild: Die Grünen)

Im Zusammenhang mit der Bundestagswahl in Deutschland hat die Polizei bundesweit mehr als 3’400 Angriffe auf Wahlplakate registriert. Mit Abstand am häufigsten wurden laut vorläufigen Zahlen des Bundeskriminalamtes Plakate der AfD entfernt, zerstört oder beschädigt.

Bei rund einem Drittel der Fälle hatten es die Vandalen oder Polit-Aktivisten auf Plakate der AfD abgesehen. Wie aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums hervorgeht, wurden zwischen Jahresbeginn und Ende September konkret 1’355 Straftaten erfasst, die sich gegen Wahl-Plakate der AfD richteten, weiss die «Frankfurter Allgemeine Zeitung».

In 637 Fällen waren die Grünen betroffen, 466 Angriffe richteten sich gegen Wahlplakate von CDU oder CSU. Plakate von SPD und Linke wurden mit «nur» 225 Beschädigungen etwas seltener Ziel von Angriffen. 118 Attacken richteten sich gegen FDP-Plakate.

Zu beachten sei allerdings, dass die Zahl der Plakate, die im Wahlkampf aufgehängt oder aufgestellt wurden, von Partei zu Partei verschieden sind.