Content:

Donnerstag
07.10.2021

Digital

Ramzi Chamat von EWM und Matthias Graf von Boldt sehen Synergien... (Bild: zVg)

Um die geografische Präsenz zu stärken sowie in Zukunft internationale Kommunikationsstrategien «nahtlos mit digitalen Lösungen zu verbinden», ist Boldt in Zürich eine strategische Partnerschaft mit EWM in Genf eingegangen, wie es in einer Mitteilung heisst.

Boldt ist ein 2018 gegründetes Beratungsunternehmen für Führungskräfte, das Kunden in den Bereichen Strategie – Kommunikation – Transformation in Europa und weltweit unterstützt. Die Dienstleistungen reichen von Marken- und Reputationsfragen über Kultur, Changemanagement und Organisationsentwicklung bis hin zu Krisenkommunikation und Public Affairs.

Die 2010 gegründete und preisgekrönte Genfer Digitalagentur EWM SA ist spezialisiert auf die Strategie, Erstellung und Entwicklung von Websites, digitalen Plattformen und massgeschneiderten mobilen Anwendungen sowie auf die Optimierung des Digitalmarketings.

Mit der gegenseitigen Einsitznahme in den Büros Genf und Zürich ergänzen Boldt und EWM ihr Dienstleistungsangebot mit digitalem Know-how einerseits und strategischer und ganzheitlicher Kommunikation andererseits.

Darüber hinaus wird diese geografische Achse es beiden Unternehmen ermöglichen, noch besser und strukturierter auf die Anforderungen verschiedener aktueller und zukünftiger Kunden sowohl in der deutschen als auch in der französischen Schweiz zu reagieren.

«Dank unseren Netzwerken in der Schweiz und auf internationaler Ebene können wir nun einen ganzheitlichen Ansatz für unsere Kampagnen entwickeln», kommentiert Matthias Graf, Partner/Gründer von Boldt.

«Ein Standbein und ein kompetentes und aktives Team in Zürich zu haben, ist ein Ziel für jeden Unternehmer in der Schweiz. Eine Präsenz in der Schweizer Finanzmetropole zu haben, ist eine Herzensangelegenheit und ein lang gehegter Traum, auf dessen Verwirklichung ich stolz bin», sagt Ramzi Chamat, Gründer und Geschäftsführer von EWM Swiss.