Content:

Mittwoch
20.11.2019

IT / Telekom / Druck

Internet-Piraten sind sechseinhalb Jahre nach Einstellung der Streaming-Plattform Movie2k.to gefasst worden...

Die Strafverfolgungsbehörde aus Dresden hat bei ihren Ermittlungen gegen die Drahtzieher von Movie2k.to einen Zwischenerfolg vermeldet: Die beiden mutmasslichen Hauptbetreiber des illegalen Streamingportals sind verhaftet worden.

Zwei Männer im Alter von 37 und 44 Jahren seien am letzten Donnerstag in Bayern und Rheinland-Pfalz gefasst worden, teilte die Generalstaatsanwaltschaft Dresden mit.

Zudem wurde ein Hintermann, der unter Geldwäscheverdacht steht, in Berlin festgenommen. Der 37-jährige Immobilienunternehmer soll für die Movie2k-Betreiber 5,1 Millionen Euro Schwarzgeld in verschiedene Liegenschaften angelegt haben.

Mit der illegalen Streaming-Plattform sollen die Betreiber Millionen verdient haben, bis sie Movie2k.to im Mai 2013 vom Netz genommen haben. Nach Angaben der Ermittlungsbehörden wurden auf dem Portal etwa 880'000 Raubkopien von Filmen und Serien veröffentlicht.

Nun wurden die Wohn- und Geschäftsräume der Beschuldigten durchsucht. Handys, IT-Ausrüstung, Bargeld, Edelmetallmünzen und schriftliche Unterlagen seien als Beweismittel sichergestellt worden, schreibt das IT-Newsportal Golem.de.