Content:

Dienstag
17.3.2009

Die Gottlieb-und-Hans-Vogt-Stiftung hat ihren 65%-Anteil an der Vogt-Schild Holding AG rückwirkend per 1. Januar 2009 an die AZ Medien AG verkauft. «Die AZ Medien AG ist bereits seit 2005 mit 17,5% und seit 2007 mit 35% an der Vogt-Schild Holding AG beteiligt», wie die AZ Medien am Dienstagmorgen mitteilen. Mit dem Verkauf an die AZ Medien AG des Verlegers Peter Wanner wolle die bisherige Mehrheitsaktionärin die langfristige Weiterentwicklung der «Solothurner Zeitung» sicherstellen. «Die publizistische Stimme für den Kanton Solothurn soll erhalten bleiben», heisst es.

Die «Solothurner Zeitung» gehört zusammen mit der «Aargauer Zeitung», der «Limmattaler Zeitung», der «Basellandschaftlichen Zeitung», dem «Oltner Tagblatt» und dem «Zofinger Tagblatt» dem Verbund der «Mittelland-Zeitung» an, die eine beglaubigte Auflage von 202 670 Exemplaren und 414 000 Leserinnen und Leser ausweist.

Die Vogt-Schild-Medien-Gruppe beschäftigt 330 Personen (ohne Zeitungsverträger) und hat 2008 einen Umsatz von 85 Millionen Franken gemacht. In der Gruppe erscheinen die Tageszeitungen «Solothurner Zeitung», «Grenchner Tagblatt», «Langenthaler Tagblatt» und «Berner Rundschau» sowie die wöchentlich erscheinenden «Azeiger» Solothurn, «Grenchner Stadtanzeiger», «Wochenblatt für das Birseck und das Dorneck», «Wochenblatt für das Schwarzbubenland» und «Berner Landbote». Im Fachzeitschriftenbereich ist sie Herausgeberin von «wir eltern», «CR Chemische Rundschau», «CHemie plus», «SwissPlastics».

Mit dem Verkauf der Mehrheitsbeteiligung an der Vogt-Schild Holding AG werde sich die Gottlieb-und-Hans-Vogt-Stiftung teilweise neu ausrichten: «Sie bezweckt inskünftig die Förderung einer vielfältigen, dem liberalen Gedankengut verpflichteten und regional ausgewogenen Medienversorgung im Kanton Solothurn und wird sich auch der Förderung der beruflichen Aus- und Weiterbildung im Bereich der Medien widmen.»

Der gegenüber heute verkleinerte Verwaltungsrat der Vogt-Schild Holding AG setzt sich neu aus dem Aarauer Anwalt und AZ-Medien-Verwaltungsratspräsidenten Jürg Schärer (Präsident), AZ-Medien-CEO Peter Wanner (Delegierter) und dem emeritierten Staats- und Verwaltungsrechts-Professor Georg Müller (Mitglied) zusammen. «Die spätere Ergänzung des Verwaltungsrats mit einem Vertreter aus dem Kanton Solothurn bleibt offen», schreiben AZ Medien und Vogt-Schild dazu weiter. Auf die ordentliche Generalversammlung scheidenden die bisherigen VR-Mitglieder René Rhinow (Präsident), Max Bühlmann, Beat Lorétan, Françoise Marcuard und Marco de Stoppani aus.

Der Solothurner Verlag Vogt-Schild vergangenen September in Kampfstimmung: Vogt-Schild verklagt Tamedia wegen «Lockvogelangebot» und der Film dazu: CEO Christian Müller im Gespräch mit dem Klein Report