Content:

Freitag
03.04.2020

Medien / Publizistik

Ramon Egger (l.) und Lorenzo Quolantoni übernehmen das Steuer...

Das Magazin «Automobil Revue» (AR) und die französischsprachige Ausgabe «Revue Automobile» haben eine neue Doppelspitze: Lorenzo Quolantoni und Ramon Egger übernehmen gemeinsam die Redaktionsleitung von Michael Schenk, der sich aufs Schreiben fokussieren will.

Zwei neue Fahrer am Lenkrad der AR: Lorenzo Quolantoni und Ramon Egger sind ab sofort zu den neuen Co-Chefredaktoren ernannt worden. Sie werden zusammen die Gesamtredaktion und die Produktionsabteilung führen, heisst es in einer Mitteilung vom Donnerstag.

Aufgrund ihrer «komplementären Profile und Aufgabenbereiche» werden sie sich «ideal» ergänzen. Der bisherige stellvertretende Chefredaktor Quolantoni wird neu auch die französischsprachige AR-Ausgabe leiten, während Egger seine Funktion als Leiter des Test-Teams behält.

Michael Schenk, der die Chefredaktion seit Ende 2018 innehatte, bleibt der Auto-Zeitschrift erhalten: Er wird sich künftig «voll und ganz auf seine Aufgabe als wichtigster Autor der ,Automobil Revue' konzentrieren».

Zusätzlich gibt es auch noch eine «kleine Änderung» beim Editorial, wie aus einer internen Mail hervorgeht: «Dieses wird künftig abwechslungsweise von verschiedenen Mitgliedern des AR-Teams bestritten.»