Content:

Montag
02.12.2019

Vermarktung

Umsetzung der Integration von «AM4DOOH» in SPR+: Neue Forschungsdaten zum Bewegtbild im öffentlichen Raum. Felix H. Mende präsentiert die Ergebnisse...

Grosse Bewegung hat es in der Forschung der Schweizer Aussenwerbung gegeben: Mehrere Plakatfirmen unterstützen gemeinsam die neue «Währung DOOH».

Erstmals stehen Kunden und Mediaagenturen hochdetaillierte Datensätze zur Nutzung von Digitalen-Werbeflächen unter anderem im öffentlichen Raum, in Bahnhöfen oder in Shopping-Malls zur Verfügung.

Am Donnerstagabend lancierte die Swiss Poster Research Plus AG unter Leitung von Geschäftsführer Felix H. Mende das neue Arbeitsinstrument.

Über 150 Personen hörten sich im Zürcher Hotel Widder die Neuerungen an, die man getrost als zukunftsgerichtet betiteln kann. Die Kampagnenbewertungen im SPR+ Expert Planning können in Zukunft noch viel genauer auf zeitlicher und geografischer Ebene abgefragt werden - Reichweitenaufbau, Kontaktklassen, Flächen, Kosten-Nutzen-Verhältnis pro Zielgebiet und enorm viel mehr.

Das internationale Projekt mit dem Namen «AM4DOOH» wird getragen vom internationalen Konsortium APG SGA, Clear Channel, Exterion Media, JCDecaux und der World Out of Home Organization (vormals FEPE).

Die Bewährungsprobe beginnt am Montag, um 17.30 Uhr, in der Schweiz, wenn das System für die Branche aufgeschaltet wird.