Content:

Sonntag
22.09.2019

Werbung

CEO Yvan Piccinno: «Natürlich ist es einfacher, eine Marke am Markt zu positionieren, als drei oder vier verschieden Brands zu bewirtschaften.»

Der Name Young & Rubicam (Y&R) ist ab sofort Geschichte. Mit einem grossen Launch-Event wurde am Donnerstag die Marke Wunderman Thompson für den Schweizer Markt vorgestellt. CEO Yvan Piccinno und Chief Creative Officer (CCO) Swen Morath nannten dem Klein Report die Gründe für die Umbenennung.

«Mit der Konzentration auf nur einen Markennamen wird nach aussen sichtbar, was intern bereits seit Langem gelebt wird: Wir sind eine Agentur mit den Kompetenzbereichen Kreation, Strategie, Data und Technologie. Diese Bereiche arbeiten sehr eng miteinander zusammen», so CEO Yvan Piccinno.

Es sei wichtig, dass dieses intern «seit mehreren Jahren» gelebte Modell auch nach aussen sichtbar werde. «Des Weiteren ist es natürlich einfacher, eine Marke am Markt zu positionieren und bekannt zu machen, als drei oder vier verschieden Brands zu bewirtschaften», erklärte Piccinno.

Swen Morath, Chief Creative Officer (CCO) der Agentur, ergänzte: «Wir haben nun die Möglichkeit, unsere Kompetenzen auf eine Marke zu konzentrieren. Das macht auch unsere Positionierung im Markt als Full-Service-Agentur einfacher.»

Das Rebranding erleichtere bereits die einfachsten Situationen. Als Beispiele nannte Morath die Vorstellung des Unternehmens bei Rekrutierungsgesprächen oder beim einfachen Austausch mit Lieferanten. «Oder wie würden Sie auf Deutsch Y&R aussprechen?», fügte er an.

Auswirkungen auf die Geschäftsstrategie hat die Umbenennung zu Wunderman Thompson laut Piccinno und Morath nicht. Es handle sich um eine «reine Umfirmierung», heisst es auf Nachfrage.