Content:

Dienstag
26.03.2019

Vermarktung

Die Sponsored-Videos produziert Tele1

Die digitale NZZ-Vermarktungsorganisation Audienzz startet für Maserati Schweiz die zweite Staffel der Native-Serie «#LaMiaMaserati». Diese wird einerseits auf dem Lifestyle-Portal «NZZ Bellevue» und neu auch als französisch und italienisch adaptierte Publireportage auf den News-Websites von «Le Temps» und «Corriere del Ticino» publiziert.

In die Produktion der Inhalte werden gleich mehrere Abteilungen aus dem NZZ-Umfeld involviert. Das «journalistische Storytelling» verantwortet NZZ Content Solutions, die Corporate-Publishing-Einheit der NZZ-Gruppe.

In Kooperation mit dem Team Werbeproduktion des konzessionierten Fernsehsenders Tele1 werden zudem Videos realisiert, die ebenfalls in die Sponsored-Content-Serie integriert werden. Das Zentralschweizer Fernsehen gehört zu CH Media, dem Joint Venture von AZ Medien und NZZ-Regionalmedien.

In jeder Folge der Native-Serie wird eine Schweizer Persönlichkeit vorgestellt, die einen Maserati fährt. «Als Intro und Exit der jeweils zweiminütigen Videos wird der Mensch mit seinem Auto in Bewegung gezeigt. Dazwischen erzählen die Protagonisten ihre Maserati-Geschichte.»

Übergeordnetes Ziel ist es, die Leserinnen und Leser so auf die Gefährte des italienischen Inhalte-Sponsors aufmerksam zu machen. «Dafür wurde vom verantwortlichen Corporate-Publishing-Dienstleister NZZ Content Solutions der Hashtag #LaMiaMaserati kreiert, um ihn in den Social Media für die Verbreitung zu nutzen, orchestriert durch den Digitalvermarkter Audienzz», teilte die NZZ-Gruppe am Montag mit.