Content:

Mittwoch
03.05.2017

TV / Radio

Beim US-Sender Fox News eskaliert es: Nach dem Abgang des ehemaligen Chefs, Roger Ailes, muss nun auch sein Kumpel Bill Shine den Hut nehmen.

Ailes trat im Juli 2016 wegen Vorwürfen der sexuelle Belästigung zurück. Eine Moderatorin hatte ihn verklagt. Bill Shine wiederum wird beschuldigt, sich an Einschüchterungsversuchen gegenüber mutmasslichen Opfern beteiligt zu haben. Zudem werfen ihm Mitarbeitende vor, die Vorwürfe wegen sexueller Belästigung gegen Roger Ailes übergangen zu haben.

Nach Ailes` Rückzug stieg Shine zum Co-Präsidenten des rechtskonservativen TV-Senders auf. Nun trat er am Montag von seinem Posten zurück, was Rupert Murdoch (86), Chef des Mutterkonzerns 21st Century Fox, gleich selber verkündete.

Ende April hat auch Moderator Bill O`Reilly (67) Fox News verlassen, auch er wegen sexueller Belästigung. Ihm wird vorgeworfen, gemeinsam mit dem Sender fünf Frauen Schweigegeld in Millionenhöhe bezahlt zu haben.