Content:

Sonntag
20.9.2015

Medien / Publizistik

Die Frauenzeitschrift «Annabelle» vom Tamedia-Verlag erscheint nicht mehr alle zwei sondern nur noch alle drei Wochen. Gleichzeitig wird das digitale Angebot ausgebaut.

Grund dafür, dass ab 2016 nicht mehr 22, sondern nur noch 18 gedruckte Ausgaben erscheinen, seien «veränderte Nutzungsgewohnheiten der Leserinnen. Das digitale Angebot wird gleichzeitig weiterentwickelt», heisst es floskelhaft in der Medienmitteilung.

«Mit dem neuen Rhythmus und den neuen digitalen Angeboten reagieren wir auf die Entwicklung der Lesegewohnheiten und den strukturellen Wandel im Anzeigemarkt», so Serge Reymond, Leiter Medien Deutschschweiz von Tamedia.

Ausserdem dürfte die verminderte Ausgabe vor allem der Kostenersparnis dienen, zumindest auf der Angestelltenseite. «Das neue Konzept führt voraussichtlich zu einer Kündigung und zwei Frühpensionierungen», lässt Tamedia verlauten.