Content:

Donnerstag
17.09.2020

Marketing / PR

Liechti (l.) und Schmutz sind seit mehreren Jahren beim Aldi-Konzern beschäftigt... (Bild: zVg).

Thomas Liechti und Manon Schmutz sind seit dem 14. September für die Unternehmenskommunikation von Aldi Suisse tätig. Liechti wird sich um Deutschschweizer Medienschaffende kümmern, während Schmutz Anfragen aus der Romandie betreut.

Thomas Liechti arbeitet seit 2006 für Aldi in unterschiedlichen Bereichen. Neben der Kommunikationsarbeit habe er auch Erfahrung im Einkauf und Verkauf sowie in der Logistik und im Zoll vorzuweisen, schrieb der Detailhandelskonzern am Mittwoch in einer Mitteilung.

«Ich freue mich auf die neue zusätzliche Aufgabe und auf viele spannende Begegnungen mit Medienschaffenden aus den unterschiedlichsten Bereichen», wird Liechti darin zitiert.

In der Romandie übernimmt Manon Schmutz die Beantwortung von Medienanfragen. Sie wird auch bei künftigen Presseterminen als Ansprechpartnerin zur Verfügung stehen. Zusätzlich arbeitet Schmutz als Regionalverkaufsleiterin für einige Westschweizer Aldi-Filialen.

Nichts geändert hat sich dagegen für Tessiner Medien, die weiterhin bei Angelo Geninazzi Auskunft erhalten. Der Tessiner ist bei der Kommunikationsagentur furrerhugi angestellt und seit 2016 in dieser Funktion tätig.