Content:

Montag
17.06.2019

Digital

Dirk Lindemann folgt auf Giovanni Conti

Dirk Lindemann, Vizedirektor der Eidgenössischen Steuerverwaltung, übernimmt Mitte Juni ad interim die Führung des Bundesamtes für Informatik und Telekommunikation (BIT).

Lindemann werde für die Dauer des Einsatzes von seinen Aufgaben in der Steuerverwaltung entbunden, schreibt der Bundesrat über das Notfall-Management des Beamten.

Es soll sichergestellt werden, «dass während des ordentlichen Ausschreibungsverfahrens für die Nachfolge des scheidenden Direktors Giovanni Conti der Betrieb des BIT sowie insbesondere die Arbeiten zu den IKT-Schlüsselprojekten in der angestrebten Qualität weiterlaufen», heisst es von Seiten des Bundesrats am Freitag über die Projekte «DaziT» und «SUPERB23». Dazu gehöre auch die Prüfung einer möglichen Integration der Digitalen Plattform (DIP) des Eidgenössischen Finanzdepartements (EFD) in das BIT.

Dirk Lindemann ist seit 2013 Mitglied der Geschäftsleitung und seit Juli 2015 Vizedirektor und Leiter der Hauptabteilung Ressourcen der Eidgenössischen Steuerverwaltung. Unter seiner Leitung wurde mit dem Programm Fiscal-IT, die IT-Landschaft des Amtes, erneuert.

Lindemann schloss als Diplom Betriebswirt (FH) ab. 2006 wurde er Chief Financial Officer der Siemens Enterprise Communications Schweiz und Finanzchef für Südwesteuropa, Nordafrika und Mittlerer Osten. 2009 gründete er ein Beratungsunternehmen, wie es zu seinem Werdegang heisst.