Content:

Dienstag
05.11.2019

Medien / Publizistik

Neue Features sollen rasch eingeführt werden

Die Newsplattform von «20 Minuten» plant im Frühling 2020 einen kompletten Relaunch. Seit Montag ist die Beta-Version online. Die Community soll nun mittesten, welche Features sinnvoll sind, und was am Ende besser weggelassen wird.

Ein 17-köpfiges Team von Tamedia, Notch Interactive und weitere Partner in Co-Creation sind für den neuen Auftritt verantwortlich, wurde am Montag mitgeteilt. «Die Beta ist bewusst noch nicht fertig. Wir wollen das ‚20 Minuten’ der Zukunft zusammen mit den Usern entwickeln.»

Wer sich als Nutzer registriert, kann den aktuellen Entwicklungsstand mitverfolgen. Auffällig ist, dass die Beta-Version mit grösseren Bildern daherkommt. «Schön und aufgeräumt», liest man unter den ersten User-Reaktionen. Andere finden das neue Design «fad» und «langweilig».

In einer Spalte «Leseraktivitäten» sieht man ausserdem, welche Artikel zuletzt ein «Like» erhalten haben oder kommentiert wurden. Auch hierzu hat die Community bereits ein Feedback abgegeben.

«Mehrere User stört die 4. Spalte mit den Leseraktivitäten oben auf der Frontseite. Wir werden sie sicher noch verbessern und auch grundsätzlich diskutieren», versprechen die Entwickler der neuen «20 Minuten»-Website.