Content:

Donnerstag
23.09.2021

Medien / Publizistik

30 ausgewählte Mitarbeitende sollen ihre Kompetenzen noch effizienter einbringen können... (Bild: 20 Minuten)

Um das Know-how an den verschiedenen Standorten sowie die Zusammenarbeit weiter auszubauen, lanciert die 20-Minuten-Gruppe mit einem Netzwerk von Expertinnen und Experten erstmalig ein gemeinsames Förderprogramm für Mitarbeitende im In- und Ausland.

30 ausgewählte Mitarbeitende aus der Schweiz, Luxemburg und Österreich werden in sprach- und titelübergreifenden Projekten zu verschiedenen Themenbereichen zusammenarbeiten. Die Expertinnen und Experten agieren im Arbeitsalltag als Ansprechpartner für ihre Fachgebiete wie Recherche, Video, Community & User Generated Content, Social Media, Storytelling-Tools, SEO & Titelsetzung, Commercial Publishing.

Für ihr Engagement stellt die 20-Minuten-Gruppe ihrem Expertenteam ein jährliches Budget sowie ein Kontingent an Arbeitszeit für die Netzwerktreffen sowie den Besuch von internationalen Konferenzen, Weiterbildungen und anderen Veranstaltungen in ihrem Fachbereich zur Verfügung, wie es in einer Mitteilung vom Mittwoch heisst.

Entwickelt hat das Konzept Julia Panknin, Head of Projects und Mitglied der Redaktionsleitung bei «20 Minuten», in Zusammenarbeit mit den Chefredaktoren und der Geschäftsleitung der 20-Minuten-Gruppe.

Im Netzwerk werden Mitarbeitende aus den Bereichen Redaktion, Social Media und Commercial Publishing engagiert sein.