Content:

Mittwoch
12.05.2021

Medien / Publizistik

Bald packt er die Koffern: Emmanuel Fleig, bisher CEO bei der luxemburgischen Pendlerzeitung «L’Essentiel», wechselt zum Schweizer Pendant. (Bild zVg)

Von der luxemburgischen Tochterunternehmung an den Stammsitz nach Zürich: Emmanuel Fleig, derzeit Geschäftsführer der «L’essentiel»-Herausgeberin Edita SA, übernimmt auf Anfang April 2022 die Geschäftsführung der 20- Minuten-Gruppe.

Fleig folgt auf Marcel Kohler, der sich, wie bereits bekannt, im nächsten Frühjahr aus dem operativen Geschäft zurückziehen wird.

«Emmanuel Fleig arbeitet bereits seit der Lancierung von ‚L’essentiel‘ (dem luxemburgischen Pendant zu ‚20 Minuten‘, Anm. der Red.) im Jahr 2007 erfolgreich mit Marcel Kohler und der TX Group zusammen», sagte Eliane Loum-Gräser, Kommunikationsleiterin 20 Minuten, gegenüber dem Klein Report.

Fleigs Wahl sei als «Zeichen für Kontinuität» zu werten. Eine strategische Neuausrichtung sei daher bei der 20-Minuten-Gruppe «derzeit nicht geplant». Und: «Es ist kein Stellenabbau vorgesehen.»

Von 2000 bis 2007 war Emmanuel Fleig Mitglied der Geschäftsleitung des luxemburgischen Verlagshauses Editpress Luxembourg. 2007 wurde dann die Edita SA gegründet. Die Herausgeberin des Pendlerblattes «L’essentiel» ist ein Joint Venture von Editpress Luxembourg und der TX Group. Emmanuel Fleig wurde ihr erster und bis heute einziger Geschäftsführer.

Die Schweizer Medienbranche ist für den Franzosen Neuland. Darauf angesprochen sagte Loum-Gräser: «Der Markt für Pendlermedien ist in Luxemburg sehr ähnlich: Ein kleinflächiges, mehrsprachiges Land mit einer anteilsmässig grossen Anzahl an ÖV-Berufspendlern und -pendlerinnen.»

Wie «20 Minuten» habe sich «L’essentiel» in den vergangenen Jahren von der einsprachigen Pendlerzeitung zur Medienmarke mit mehrsprachigem Newsportal und Radio weiterentwickelt. 

Etwas ungewöhnlich ist das Timing. Marcel Kohlers Rücktritt war bereits im letzten November angekündigt worden. Die Wahl von Emmanuel Fleig hat der Zürcher Medienkonzern nun knapp ein Jahr im Voraus beschlossen und kommuniziert.

«Der Entscheid von Marcel Kohler war schon einige Zeit gereift. Er wird zum Zeitpunkt seines Rücktritts 62 Jahre alt sein. Ihm ist eine geordnete, geregelte Übergabe sehr wichtig, weshalb er seinen Rücktritt früh bekannt gegeben hat», sagte die Pressesprecherin dazu zum Klein Report. 

Emmanuel Fleig werde mit seiner Familie von Luxemburg in die Schweiz übersiedeln. Auch das brauche genügend Zeit zum Planen und Packen.