Content: Home

15:08

Dienstag,
28.3.2017, 15:08

Werbung

Werbemarkt 2017: Internet überholt Fernsehen

Auf 205 Milliarden US-Dollar sollen sich die weltweiten Werbeausgaben im Internet bis Ende Jahr aufsummieren: Trifft die neueste Prognose von Zenith Optimedia zu, so wird die Internetwerbung im Dezember 2017 ... weiter lesen

Auf 205 Milliarden US-Dollar sollen sich die weltweiten Werbeausgaben im Internet bis Ende Jahr aufsummieren: Trifft die neueste Prognose von Zenith Optimedia zu, so wird die Internetwerbung im Dezember 2017 fast 37 Prozent der gesamten Werbeausgaben ausmachen. 2016 waren es noch 34 Prozent.

Prozentual sollen die Ausgaben für Internetwerbung um 13 Prozent zulegen. 2017 werde das erste Jahr sein, «in dem mehr Geld für die ... weiter lesen

13:21

Dienstag,
28.3.2017, 13:21

TV / Radio

Neue Produzentin bei «TalkTäglich»

Lisa Känzig stösst als neue Produzentin zu «TalkTäglich». Sie kommt für Karin El Mais, die das Tele-Züri-Interviewformat verlässt und als Unterhaltungschefin zur «Schweizer Illustrierten ... weiter lesen

Lisa Känzig stösst als neue Produzentin zu «TalkTäglich». Sie kommt für Karin El Mais, die das Tele-Züri-Interviewformat verlässt und als Unterhaltungschefin zur «Schweizer Illustrierten» wechselt, wie der Klein Report berichtet hat.

Zurzeit arbeitet Känzig als Moderatorin bei Radio 1 in Zürich. Davor war die 31-Jährige als Reporterin und Nachrichtenredaktorin ... weiter lesen

12:31

Dienstag,
28.3.2017, 12:31

Medien / Publizistik

Generationenwechsel bei der «Worber Post»

Cornelia Krämer übernimmt auf Beginn des kommenden Jahr die Redaktionsleitung des Lokalblatts. Ihr Vorgänger, der ehemalige Radio-DRS-Journalist Martin Christen, gibt nach 30 Jahren die Redaktionsleitung der «Worber Post ... weiter lesen

Cornelia Krämer übernimmt auf Beginn des kommenden Jahr die Redaktionsleitung des Lokalblatts. Ihr Vorgänger, der ehemalige Radio-DRS-Journalist Martin Christen, gibt nach 30 Jahren die Redaktionsleitung der «Worber Post» ab.

Krämer ist im letzten Sommer zum Redaktionsteam der «Worber Post» gestossen. Die 37-Jährige arbeitet als PR-Fachfrau in ... weiter lesen

12:02

Dienstag,
28.3.2017, 12:02

TV / Radio

«Sounds!» mit neuen Moderatoren

«Sounds!»-Musikredaktor Urs Musfeld wird pensioniert und gibt den Stab weiter. Auf Anfang April übernehmen Matthias Erb, Andi Rohrer und Luca Bruno die Musiksendung auf SRF 3.

In der letzten ... weiter lesen

«Sounds!»-Musikredaktor Urs Musfeld wird pensioniert und gibt den Stab weiter. Auf Anfang April übernehmen Matthias Erb, Andi Rohrer und Luca Bruno die Musiksendung auf SRF 3.

In der letzten Ausgabe unter seiner Ägide nächsten Freitag ... weiter lesen

10:18

Dienstag,
28.3.2017, 10:18

Werbung

Post: Corpmedia setzt neuen Markenauftritt ins Bild

Seit Anfang März kommt die Post im aufgefrischten Erscheinungsbild daher. Im Bereich Bewegtbild hat die Zürcher Corpmedia AG den neuen Markenauftritt des gelben Konzerns umgesetzt. 

Die Zürcher ... weiter lesen

Seit Anfang März kommt die Post im aufgefrischten Erscheinungsbild daher. Im Bereich Bewegtbild hat die Zürcher Corpmedia AG den neuen Markenauftritt des gelben Konzerns umgesetzt. 

Die Zürcher Agentur, die auf Visual Storytelling und Motion ... weiter lesen

17:42

Montag,
27.3.2017, 17:42

TV / Radio

SRG kämpft mit viel Geld gegen die «No-Billag»-Initiative

Bei der SRG geht die Angst um: Die Angst vor der «No Billag»-Initative. Und darum hat sich bei der SRG eine Public-Affairs-Gruppe gebildet, die sich «Trafögl» nennt. «Traf ... weiter lesen

Bei der SRG geht die Angst um: Die Angst vor der «No Billag»-Initative. Und darum hat sich bei der SRG eine Public-Affairs-Gruppe gebildet, die sich «Trafögl» nennt. «Trafögl» ist rätoromanisch und bedeutet Kleeblatt. Das Kleeblatt mit Roger de Weck, Ladina HeimgartnerMariano Tschuor und Martina Vieli soll vor allem eins, das Ende der SRG verhindern, schreibt Othmar von Matt in der «Schweiz am Wochenende».

Das Kleeblatt mit SRG-Direktor Roger de Weck ... weiter lesen

17:40

Montag,
27.3.2017, 17:40

TV / Radio

Olivier Kessler: «Die SRG macht mit Gebührengeldern Lobbying»

Die SRG wehrt sich mit allen Mitteln und viel Geld gegen die «No Billag»-Initiative. Darum wurde eine Public-Affairs-Gruppe rund um SRG-Direktor Roger de Weck gebildet. Das Ziel der Gruppe ... weiter lesen

Die SRG wehrt sich mit allen Mitteln und viel Geld gegen die «No Billag»-Initiative. Darum wurde eine Public-Affairs-Gruppe rund um SRG-Direktor Roger de Weck gebildet. Das Ziel der Gruppe ist klar, sie will das Ende der SRG verhindern.

Der Klein Report hat Olivier Kessler, Präsident der «No Billag»-Initiative, mit den brisanten Enthüllungen der «Schweiz am ... weiter lesen