Content: Home

09:15

Sonntag,
10.12.2017, 09:15

IT / Telekom / Druck

Youtube plant eigenen Musik-Streamingdienst

Youtube will sich offenbar eine Scheibe vom boomenden Streaming-Geschäft abschneiden: Laut dem US-Portal bloomberg.com plant die Google-Tochter ein eigenes Musik-Bezahlangebot, das im Frühling 2018 neben Spotify und ... weiter lesen

Youtube will sich offenbar eine Scheibe vom boomenden Streaming-Geschäft abschneiden: Laut dem US-Portal bloomberg.com plant die Google-Tochter ein eigenes Musik-Bezahlangebot, das im Frühling 2018 neben Spotify und Apple Music ins Rennen steigen soll.

Mit Warner Music habe sich Youtube bereits verständigt, mit ... weiter lesen

10:02

Samstag,
9.12.2017, 10:02

Kino

«Die göttliche Ordnung» gewinnt den Filmkritiker-Preis

«Die göttliche Ordnung» ist von den Schweizer Filmkritikerinnen und Filmkritikern zum besten Schweizer Film des Jahres 2017 gewählt worden. «Manchester by the Sea» wurde in der internationalen Kategorie ... weiter lesen

«Die göttliche Ordnung» ist von den Schweizer Filmkritikerinnen und Filmkritikern zum besten Schweizer Film des Jahres 2017 gewählt worden. «Manchester by the Sea» wurde in der internationalen Kategorie geehrt.

Die Komödie von Petra Volpe dreht sich um eine Ehefrau und Mutter, die es Anfang der 70er Jahre nicht mehr hinnehmen will, dass ... weiter lesen

21:10

Freitag,
8.12.2017, 21:10

TV / Radio

Stellvertretende Chefredaktorin verlässt Radio SRF

Elisabeth Pestalozzi, zuletzt stellvertretende Chefredaktorin bei Radio SRF, verlässt den Sender «im ersten Halbjahr 2018». Sie übernimmt die Kommunikationsleitung bei der Basler Christoph Merian Stiftung, wie SRF am Donnerstag ... weiter lesen

Elisabeth Pestalozzi, zuletzt stellvertretende Chefredaktorin bei Radio SRF, verlässt den Sender «im ersten Halbjahr 2018». Sie übernimmt die Kommunikationsleitung bei der Basler Christoph Merian Stiftung, wie SRF am Donnerstag mitteilte.

Pestalozzi ist seit zwanzig Jahren in der Abteilung ... weiter lesen

20:34

Freitag,
8.12.2017, 20:34

Medien / Publizistik

UBI: Nadine Jürgensen ersetzt Claudia Schoch Zeller

Nadine Jürgensen ist als neues Mitglied der Unabhängigen Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) gewählt worden. Jürgensen ersetzt Claudia Schoch Zeller, die Ende Jahr wegen ... weiter lesen

Nadine Jürgensen ist als neues Mitglied der Unabhängigen Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) gewählt worden. Jürgensen ersetzt Claudia Schoch Zeller, die Ende Jahr wegen der gesetzlichen Amtszeitbeschränkung ausscheidet.

Der Bundesrat hat die ehemalige NZZ-Inlandredaktorin Jürgensen als Neumitglied ab Januar 2018 gewählt, wie die UBI am ... weiter lesen

17:40

Freitag,
8.12.2017, 17:40

Medien / Publizistik

NZZ und AZ Medien gründen ein gemeinsames Unternehmen

Am Donnerstagmorgen haben die NZZ und die AZ Medien ihren Deal nun öffentlich gemacht: «Die AZ Medien und die NZZ-Mediengruppe führen ihr regionales Mediengeschäft in einem Joint Venture ... weiter lesen

Am Donnerstagmorgen haben die NZZ und die AZ Medien ihren Deal nun öffentlich gemacht: «Die AZ Medien und die NZZ-Mediengruppe führen ihr regionales Mediengeschäft in einem Joint Venture zusammen.»

Das neue Unternehmen werde mit den Regional-Zeitungen und -Onlineportalen sowie Radio- und TV-Stationen beider ... weiter lesen

14:46

Freitag,
8.12.2017, 14:46

Medien / Publizistik

AZ Medien & NZZ: Zusammenführung der regionalen Sonntagszeitungen «denkbar»

Die eigenen Erwartungen sind gross, konkrete Pläne hingegen noch rar: Für NZZ-VR-Präsident Etienne Jornod ist das Joint Venture mit den AZ Medien nichts weniger als der Weg ... weiter lesen

Die eigenen Erwartungen sind gross, konkrete Pläne hingegen noch rar: Für NZZ-VR-Präsident Etienne Jornod ist das Joint Venture mit den AZ Medien nichts weniger als der Weg «zur regionalen Nummer eins in der Deutschschweiz».

Die Organisation des gemeinsamen redaktionellen Mantels steht hingegen noch aus ... weiter lesen

13:40

Freitag,
8.12.2017, 13:40

Medien / Publizistik

Joint Venture: Vorerst «keine konkreten Pläne für Stellenabbau»

Das grosse Medienkonstrukt zwischen den NZZ-Regionalmedien und den AZ Medien vermeidet das Wort «Sparprojekt». Stattdessen schreiben der NZZ-Verlag und die AZ Medien davon, «Kräfte zu bündeln» und «Gr ... weiter lesen

Das grosse Medienkonstrukt zwischen den NZZ-Regionalmedien und den AZ Medien vermeidet das Wort «Sparprojekt». Stattdessen schreiben der NZZ-Verlag und die AZ Medien davon, «Kräfte zu bündeln» und «Grössenvorteile zu erzielen». Ein Stellenabbau sei «nicht konkret» geplant, hiess es zunächst am Donnerstagmorgen, noch vor der Medienkonferenz.

Mit der Bündelung des regionalen Mediengeschäfts schreitet ... weiter lesen