Content:

 

09:05

Freitag
01.07.2022, 09:05

Medien / Publizistik

Ringier auf der Anklagebank: Jolanda-Spiess Hegglin mit grossem Teil-Erfolg

Schwere Schlappe für die Ringier AG und ihren Anwalt Matthias Schwaibold. Der seit Jahren andauernde heftige und teils niederträchtige juristische Kampf um Persönlichkeitsverletzung, Genugtuung oder Gewinnherausgabe gegen ... weiter lesen

Jolanda Spiess-Hegglin darf sich freuen: Ringier muss nach einem Urteil des Kantonsgerichts Zug Zahlen des Gewinns herausrücken...         (Bild: Spiess-Hegglin)

Schwere Schlappe für die Ringier AG und ihren Anwalt Matthias Schwaibold. Der seit Jahren andauernde heftige und teils niederträchtige juristische Kampf um Persönlichkeitsverletzung, Genugtuung oder Gewinnherausgabe gegen Jolanda Spiess-Hegglin ging in einer neuen Runde deutlich zu ihren Gunsten aus.

Das zeigt der Entscheid des Kantonsgerichts Zug vom ... weiter lesen

10:02

Samstag
11.06.2022, 10:02

Digital

#NetzCourage für Kommunikationspreis in Deutschland nominiert

Mit dem Anzeigegenerator #NetzPigCock holte #NetzCourage im letzten Herbst den Innovationspreis FemBizSwiss-Award 2021 ab.

Ein halbes Jahr später zieht die einzige NGO der Schweiz gegen digitale Gewalt mit diesem ... weiter lesen

Eines von zahlreichen Projekten, für welches sich #NetzCourage engagiert...      (Screenshot Webseite)

Mit dem Anzeigegenerator #NetzPigCock holte #NetzCourage im letzten Herbst den Innovationspreis FemBizSwiss-Award 2021 ab.

Ein halbes Jahr später zieht die einzige NGO der Schweiz gegen digitale Gewalt mit diesem Projekt nun ins Finale des Deutschen ... weiter lesen

15:20

Mittwoch
08.06.2022, 15:20

Medien / Publizistik

«Entschuldigung, Patrizia Laeri»: «Inside Paradeplatz» rudert zurück

Das Zürcher Finanzportal «Inside Paradeplatz» hat sich bei «elleXX»-Mitgründerin Patrizia Laeri öffentlich entschuldigt. 

«Der persönliche Angriff auf Frau Laeri und ihre weibliche Person war falsch, die ... weiter lesen

Ein letztes Kapitel ist noch offen: In einem Interview wird sich Lukas Hässig den Fragen von Patrizia Laeri stellen.

Das Zürcher Finanzportal «Inside Paradeplatz» hat sich bei «elleXX»-Mitgründerin Patrizia Laeri öffentlich entschuldigt. 

«Der persönliche Angriff auf Frau Laeri und ihre weibliche Person war falsch, die Äusserungen bleiben gelöscht», schreiben Herausgeber Lukas Hässig und Autor Beni Frenkel am ... weiter lesen

09:20

Mittwoch
04.05.2022, 09:20

Medien / Publizistik

Binswanger-Buch: Spiess-Hegglin unterliegt vor Bundesgericht und kämpft weiter gegen Publikation

Das Bundesgericht hat ein Revisionsgesuch der ehemaligen Zuger Kantonsrätin Jolanda Spiess-Hegglin abgewiesen. Damit sollte es Tamedia-Journalistin Michèle Binswanger verboten werden, ihr Buch über die Zuger Landammannfeier von 2014 ... weiter lesen

Rechtsanwältin Rena Zulauf kritisiert das Bundesgericht: «Der Entscheid war zu erwarten, inhaltlich ist er indessen nach wie vor falsch und formalistisch überspitzt.» (Bild © BGE)

Das Bundesgericht hat ein Revisionsgesuch der ehemaligen Zuger Kantonsrätin Jolanda Spiess-Hegglin abgewiesen. Damit sollte es Tamedia-Journalistin Michèle Binswanger verboten werden, ihr Buch über die Zuger Landammannfeier von 2014 zu publizieren.

Im Januar war das Bundesgericht nicht auf eine Beschwerde von Jolanda Spiess-Hegglin ... weiter lesen

17:34

Donnerstag
07.04.2022, 17:34

Medien / Publizistik

Fehlerkultur in Schweizer Medien: «Blick», Nau, Swissinfo und Keystone-SDA

Die Schlagzeilen berichteten über brutale Verbrechen: Ein 48-Jähriger wurde wegen sexueller Gewalt an minderjährigen Mädchen zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt.

Nau titelte: «Waadtländer wegen ... weiter lesen

Swissinfo nahm den Artikel sofort vom Netz...

Die Schlagzeilen berichteten über brutale Verbrechen: Ein 48-Jähriger wurde wegen sexueller Gewalt an minderjährigen Mädchen zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt.

Nau titelte: «Waadtländer wegen Missbrauchs an Minderjährigen verurteilt. Der Mann hatte minderjährige Frauen zu Drogen- und Sexpartys eingeladen ... weiter lesen

10:55

Sonntag
03.04.2022, 10:55

Medien / Publizistik

Kommentar von Regula Stämpfli: Mediensexismus enteignet

Ein Jahr nach dem «#MediaToo»-Skandal im Hause «Tages-Anzeiger» sitzen die Machos fester denn je in ihren Sesseln. Im März 2021 warfen 78 Journalistinnen in einem offenen Brief dem ... weiter lesen

Patti Basler im Artikel von Jean-Martin Büttner am 30. März...             (Ausriss Tages-Anzeiger)

Ein Jahr nach dem «#MediaToo»-Skandal im Hause «Tages-Anzeiger» sitzen die Machos fester denn je in ihren Sesseln. Im März 2021 warfen 78 Journalistinnen in einem offenen Brief dem «Tages-Anzeiger» des Tamedia-Verlags (TX Group) strukturelle Diskriminierung, Sexismus und Lohnungleichheit vor.

Ein Jahr später haut ein Starautor des Blattes, seit 37 Jahren fest angestellt, jetzt nur noch als freier Autor ... weiter lesen

14:30

Mittwoch
23.02.2022, 14:30

Medien / Publizistik

Patrizia Leari unterliegt vor Handelsgericht gegen Inside Paradeplatz

Im Januar konnte Partrizia Laeri im Januar gerichtlich durchsetzen, dass Inside Paradeplatz sexistische Aussagen in einem Artikel über ihr Finanzportal Ellexx löscht. Bei der zweiten Runde vor dem Z ... weiter lesen

Der Klägerin «gelingt es nicht glaubhaft zu machen, dass die beanstandeten Passagen im umstrittenen Artikel unlauter sind», so der Zürcher Handelsrichter. (Bild © SRF)

Im Januar konnte Partrizia Laeri im Januar gerichtlich durchsetzen, dass Inside Paradeplatz sexistische Aussagen in einem Artikel über ihr Finanzportal Ellexx löscht. Bei der zweiten Runde vor dem Zürcher Handelsgericht muss sie nun eine Niederlage einstecken.

Geklagt hatte die ehemalig SRF-Wirtschaftsjournalistin auf Geschäftsschädigung. Dabei ging es ... weiter lesen

08:36

Donnerstag
10.02.2022, 08:36

Medien / Publizistik

Binswanger-Buch: Spiess-Hegglin findet kein Gehör vor Bundesgericht

Das Bundesgericht tritt auf die Beschwerde von Jolanda Spiess-Hegglin gegen den Entscheid des Zuger Obergerichts vom vergangenen September nicht ein. 

Das Obergericht hatte es abgelehnt, vorsorgliche Massnahmen gegenüber der ... weiter lesen

Bundesgericht tritt nicht auf die Beschwerde von Jolanda Spiess-Hegglin ein.

Das Bundesgericht tritt auf die Beschwerde von Jolanda Spiess-Hegglin gegen den Entscheid des Zuger Obergerichts vom vergangenen September nicht ein. 

Das Obergericht hatte es abgelehnt, vorsorgliche Massnahmen gegenüber der Tamedia-Journalistin Michèle Binswanger anzuordnen. Diese schreibt an einem Buch zu ... weiter lesen

10:06

Donnerstag
20.01.2022, 10:06

Medien / Publizistik

Showdown Ringier vs. Spiess-Hegglin: «Einen Rechtfertigungsgrund namens Rudeljournalismus gibt es nicht»

Es ging hoch zu und her am Mittwoch vor dem bis auf den letzten Zuschauerplatz vollen Saal des Zuger Kantonsgerichts, wo Ringier und Jolanda Spiess-Hegglin die Klingen kreuzten.

Es ging ... weiter lesen

Je nach Ausgang ein historischer Prozess für die Schweizer Medienlandschaft: Jolanda Spiess-Hegglin im Interview mit zentralplus.ch. (Screenshot)

Es ging hoch zu und her am Mittwoch vor dem bis auf den letzten Zuschauerplatz vollen Saal des Zuger Kantonsgerichts, wo Ringier und Jolanda Spiess-Hegglin die Klingen kreuzten.

Es ging um fünf Artikel, die der «Blick» 2014 veröffentlicht hatte. Für Spiess-Hegglins Anwältin ... weiter lesen

08:28

Samstag
11.12.2021, 08:28

Medien / Publizistik

Gleichstellungsbüro zahlt nicht mehr, Spiess-Hegglin macht weiter

Das Gleichstellungsbüro des Bundes hat NetzCourage den Geldhahn zugedreht, wie Jolanda Spiess-Hegglin am Donnerstagabend twitterte.

Beirren lässt sich die Digital-Aktivistin nicht. «Wir haben uns entschieden, unseren Fokus weiter lesen

Der Verein zählt auf neue Mitglieder & Spenden

Das Gleichstellungsbüro des Bundes hat NetzCourage den Geldhahn zugedreht, wie Jolanda Spiess-Hegglin am Donnerstagabend twitterte.

Beirren lässt sich die Digital-Aktivistin nicht. «Wir haben uns entschieden, unseren Fokus ... weiter lesen

16:42

Freitag
29.10.2021, 16:42

Medien / Publizistik

Kurt Imhof (1956-2015) fehlt: Das «Jahrbuch Qualität der Medien» damals und heute

Das «Jahrbuch Qualität der Medien» – der Klein Report berichtete – hält fest: Einerseits sei die Desinformation gestiegen, andererseits verfüge die schweizerische Medienlandschaft über hohe Resilienz.

Gleichzeitig plädiert ... weiter lesen

Im Jahrbuch Qualität der Medien fehlen kritische Google-, Facebook und digitale Töne, die über die normale Medienwandels-These sowie Werbegelder hinausgehen...   (© Uni Zürich)

Das «Jahrbuch Qualität der Medien» – der Klein Report berichtete – hält fest: Einerseits sei die Desinformation gestiegen, andererseits verfüge die schweizerische Medienlandschaft über hohe Resilienz.

Gleichzeitig plädiert Mark Eisenegger, Leiter des Forschungszentrums Öffentlichkeit und ... weiter lesen

09:36

Freitag
29.10.2021, 09:36

Medien / Publizistik

Spiess-Hegglin: Bundesgericht stoppt Binswanger-Buch

In einem vorsorglichen Entscheid hat das Bundesgericht Massnahmen zum Persönlichkeitsschutz der Netzaktivistin Jolanda Spiess-Hegglin wieder in Kraft gesetzt.

Ein umstrittenes Buch der Tamedia-Journalistin Michèle Binswanger dürfte damit ... weiter lesen

Twitter und neue Spekulationen. Es könnte der Verdacht im Raum stehen, dass Binswanger und Tamedia den Gerichten die Unwahrheit gesagt haben...

In einem vorsorglichen Entscheid hat das Bundesgericht Massnahmen zum Persönlichkeitsschutz der Netzaktivistin Jolanda Spiess-Hegglin wieder in Kraft gesetzt.

Ein umstrittenes Buch der Tamedia-Journalistin Michèle Binswanger dürfte damit bis auf weiteres nicht erscheinen. Dieweil steht der Verdacht im Raum, dass ... weiter lesen

12:00

Sonntag
19.09.2021, 12:00

Medien / Publizistik

Spiess-Hegglin: Binswanger erklärt ihr Buch, Online-Aufruf fordert Ende der Medienkampagne

Es ist eine unendliche Geschichte über die Schweizer Medien, die gerade um ein weiteres Kapitel reicher wird.

Am letzten Wochenende schilderte Michèle Binswanger in der «SonntagsZeitung» ausführlich, wie ... weiter lesen

Bildschirmfoto_2021-09-17_um_17

Es ist eine unendliche Geschichte über die Schweizer Medien, die gerade um ein weiteres Kapitel reicher wird.

Am letzten Wochenende schilderte Michèle Binswanger in der «SonntagsZeitung» ausführlich, wie ihr Buchprojekt über die Zuger Landammanfeier 2014 entstanden ist. Nun fordert ein ebenso ausführlicher Online-Aufruf ... weiter lesen

18:15

Montag
09.08.2021, 18:15

Medien / Publizistik

#HaltdieFresseTamedia: Kampf-Hashtag gegen Tamedia führt Schweizer Twitter-Trends an

Dicke virtuelle Post für Tamedia: Aus dem Nichts katapultierten unzählige Tweets den Hashtag #HaltdieFresseTamedia am Wochenende auf den ersten Platz der Schweiz-Trends auf Twitter.

Der Hashtag, der sich ... weiter lesen

Weil Twitter-Nutzer #HaltdieFresseTamedia hundertfach verwendet haben, überflügelte der Anti-Tamedia-Hashtag alle anderen Ereignisse auf Twitter... (Bild: Screenshot)

Dicke virtuelle Post für Tamedia: Aus dem Nichts katapultierten unzählige Tweets den Hashtag #HaltdieFresseTamedia am Wochenende auf den ersten Platz der Schweiz-Trends auf Twitter.

Der Hashtag, der sich wie eine Bedrohung für Tamedia liest, lag in der Schweiz noch vor Weltereignissen wie der ... weiter lesen

14:48

Donnerstag
22.07.2021, 14:48

Medien / Publizistik

Wegen Verleumdung von Jolanda Spiess-Hegglin: Michèle Binswanger verurteilt

Der Streit zwischen Michèle Binswanger und Jolanda Spiess-Hegglin ist um ein Kapitel reicher: Die Journalistin Binswanger ist von der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt wegen Verleumdung der ehemaligen Zuger Kantonsrätin Spiess-Hegglin ... weiter lesen

«Ich hoffe, dass mich der Tamedia-Konzern nun in Ruhe lässt», sagte Spiess-Hegglin nach dem Urteil... (Bild: Jolanda Spiess-Hegglin)

Der Streit zwischen Michèle Binswanger und Jolanda Spiess-Hegglin ist um ein Kapitel reicher: Die Journalistin Binswanger ist von der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt wegen Verleumdung der ehemaligen Zuger Kantonsrätin Spiess-Hegglin verurteilt worden.

Binswanger wurde mit einer bedingten Geldstrafe von 45 Tagessätzen zu 200 Franken und einer Busse von 1'500 Franken ... weiter lesen

18:01

Montag
28.06.2021, 18:01

Medien / Publizistik

Andreas Meili zur Superprovisorischen: «Wegfall des Wortes ‚besonders‘ nicht überschätzen»

Der Ständerat will, dass Gerichte Medienberichte künftig einfacher stoppen können. Medienschaffende und Medienhäuser befürchten, dass ihnen die Zähne gezogen werden könnten.

Doch wie ... weiter lesen

«Ich sehe den Kerngehalt der Medien-, Meinungs- und Informationsfreiheit durch diese Änderung daher nicht als gefährdet», sagt Medienrechtler Andreas Meili. (Bild zVg)

Der Ständerat will, dass Gerichte Medienberichte künftig einfacher stoppen können. Medienschaffende und Medienhäuser befürchten, dass ihnen die Zähne gezogen werden könnten.

Doch wie stichhaltig sind diese Befürchtungen aus juristischer Sicht? Der Klein Report sprach mit ... weiter lesen

15:45

Donnerstag
17.06.2021, 15:45

Medien / Publizistik

Ständerat will superprovisorische Verfügung erleichtern

Der Ständerat hat sich am Mittwoch dafür ausgesprochen, die Hürde für eine superprovisorische Verfügung zu senken. Damit will er den Persönlichkeitsschutz stärken.

Als ... weiter lesen

Die kleine Kammer streicht das Wörtchen «besonders»: Künftig soll schon ein «schwerer Nachteil» genügen, um eine Superprovisorische zu erwirken. (Bild © Parlamentsdienste)

Der Ständerat hat sich am Mittwoch dafür ausgesprochen, die Hürde für eine superprovisorische Verfügung zu senken. Damit will er den Persönlichkeitsschutz stärken.

Als Rechtfertigung soll neuerdings bereits der Nachweis eines «schweren Nachteils» genügen, um ... weiter lesen

15:44

Donnerstag
17.06.2021, 15:44

Medien / Publizistik

Superprovisorische: «Das ist weder ein Anschlag auf die Demokratie noch Zensur»

Es brauchte Sitzleder, als die Ständeräte am Mittwoch des Langen und Breiten erklärten, weshalb die Richter unliebsame Medienberichte in Zukunft einfacher stoppen können sollen.

Der kaum ... weiter lesen

«Die Freiheit ist nur über den Wolken grenzenlos», plädierte der FDP-Ständerat Thomas Hefti für eine Erleichterung der Superprovisorischen. (Bild © Parlamentsdienste)

Es brauchte Sitzleder, als die Ständeräte am Mittwoch des Langen und Breiten erklärten, weshalb die Richter unliebsame Medienberichte in Zukunft einfacher stoppen können sollen.

Der kaum enden wollenden Ratsdebatte waren die Warnrufe einer breiten Allianz von ... weiter lesen

16:14

Montag
22.03.2021, 16:14

Digital

Jolanda Spiess-Hegglin launcht «Anzeigengenerator» gegen Penis-Fotos

#NetzCourage sagt Penis-Bildern im Web den Kampf an. Mit einem neuen «Anzeigegenerator» können ungefragt erhaltene «Dick Pics» im Handumdrehen zur Anzeige gebracht werden.

Fast jede zweite Frau bekommt laut ... weiter lesen

Wer ungebeten «Dick Pics» zugschickt bekommt, kann neu innert 60 Sekunden Anzeige erstatten...

#NetzCourage sagt Penis-Bildern im Web den Kampf an. Mit einem neuen «Anzeigegenerator» können ungefragt erhaltene «Dick Pics» im Handumdrehen zur Anzeige gebracht werden.

Fast jede zweite Frau bekommt laut dem Verein #NetzCourage Fotos von männlichen Geschlechtsteilen ... weiter lesen

12:20

Montag
08.03.2021, 12:20

Medien / Publizistik

Wut-Brief: 78 Tamedia-Journalistinnen prangern Sexismus am Arbeitsplatz an

«Frauen werden ausgebremst, zurechtgewiesen oder eingeschüchtert.» Das ist nur einer von vielen Vorwürfen, der in einem gesalzenen offenen Brief steht, der von über 70 Journalistinnen unterzeichnet und an ... weiter lesen

Gesprächsstoff für den Internationalen Frauentag am 8. März: Bei Tamedia herrsche «eine von Männern geprägte Betriebskultur» und Frauen würden benachteiligt...

«Frauen werden ausgebremst, zurechtgewiesen oder eingeschüchtert.» Das ist nur einer von vielen Vorwürfen, der in einem gesalzenen offenen Brief steht, der von über 70 Journalistinnen unterzeichnet und an die Tamedia-Teppichetage geschickt wurde.

Gerade richtig zum Internationalen Frauentag haben die Männer von der Tamedia-Führungsriege dicke Post ... weiter lesen

22:12

Mittwoch
06.01.2021, 22:12

Medien / Publizistik

«Stop Hate Speech»: Schweizer Plattform gegen Hass im Netz geht online

Der Dachverband der schweizerischen Frauenorganisationen Alliance F hat mit stophatespeech.ch eine Plattform gegen Hasskommentare im Internet lanciert. Zum Projekt gehört auch ein Algorithmus, der Hate Speech im Netz ... weiter lesen

Soziale Medien und Kommentarfunktionen auf News-Plattformen hätten die Hemmschwelle für Anfeindungen im Internet gesenkt...

Der Dachverband der schweizerischen Frauenorganisationen Alliance F hat mit stophatespeech.ch eine Plattform gegen Hasskommentare im Internet lanciert. Zum Projekt gehört auch ein Algorithmus, der Hate Speech im Netz aufspüren soll.

Seit Dienstag können sich Freiwillige auf der neuen Plattform anmelden und sich mithilfe eines Algorithmus ... weiter lesen

14:06

Freitag
11.12.2020, 14:06

Digital

#NetzCourage wird neu von zwei Nationalrätinnen präsidiert

Greta Gysin, Tessiner Nationalrätin der Grünen, und Tamara Funiciello, Nationalrätin der SP aus Bern, bilden das neue Co-Präsidium von #NetzCourage. Der gemeinnützige Verein von Jolanda ... weiter lesen

Greta Gysin (l.) und Tamara Funiciello sind beide langjährige #NetzCourage-Mitglieder... (© #NetzCourage)

Greta Gysin, Tessiner Nationalrätin der Grünen, und Tamara Funiciello, Nationalrätin der SP aus Bern, bilden das neue Co-Präsidium von #NetzCourage. Der gemeinnützige Verein von Jolanda Spiess-Hegglin stellt sich gegen Hassrede, Diskriminierung und Rassismus im Internet.

«Greta Gysin und Tamara Funiciello wurden Ende November einstimmig und mit grosser Freude als ... weiter lesen

07:45

Montag
07.09.2020, 07:45

Medien / Publizistik

Spiess-Hegglin: Gericht bestätigt Publikations-Verbot für Binswanger

Das Zuger Kantonsgericht verbietet es Michèle Binswanger, ihr geplantes Buch über die Zuger Landammannfeier von 2014 zu publizieren. Damit wird die superprovisorische Verfügung vom Mai bestätigt. Tamedia ... weiter lesen

«Eine derart weitgehende Einschränkung der Medienfreiheit ist höchst bedenklich»: Tamedia wird das Urteil anfechten.

Das Zuger Kantonsgericht verbietet es Michèle Binswanger, ihr geplantes Buch über die Zuger Landammannfeier von 2014 zu publizieren. Damit wird die superprovisorische Verfügung vom Mai bestätigt. Tamedia will das Urteil weiterziehen.

Binswangers Verlag hatte sich Anfang Mai hinter seine Journalistin gestellt und sich gegen die ... weiter lesen

22:04

Sonntag
30.08.2020, 22:04

Medien / Publizistik

Wie ein «Weltwoche-Journalist»: Michèle Binswanger wehrt sich gegen «Das Lamm»

Weil Michèle Binswanger mit der «Corona-Keule» gegen die Frauen-Demo geschwungen habe, wurde sie vom «Lamm» mit Vorwürfen eingedeckt. Nun hat die Tamedia-Journalistin vor dem Presserat einen Teilerfolg gegen ... weiter lesen

Dass sich Binswanger «berechtigt fühlt, den Aufruf zur Frauen-Demo trotz Viren als ‚revolutionär dumm‘ zu bezeichnen, ist an Unsolidarität kaum zu überbieten», wetterte «Das Lamm» am 13. März...

Weil Michèle Binswanger mit der «Corona-Keule» gegen die Frauen-Demo geschwungen habe, wurde sie vom «Lamm» mit Vorwürfen eingedeckt. Nun hat die Tamedia-Journalistin vor dem Presserat einen Teilerfolg gegen das Online-Magazin erzielt.

Am 13. März 2020 publizierte das «Lamm» einen Artikel unter dem Titel «Binswanger und die ... weiter lesen

21:55

Montag
24.08.2020, 21:55

Medien / Publizistik

Marc Walder gibt den Gentleman und entschuldigt sich

Im Berufungsverfahren «Jolanda Spiess-Hegglin gegen die Ringier AG» hat das Zuger Obergericht am Montag sein Urteil veröffentlicht.

Mit der Berichterstattung über eine mutmassliche Schändung von Jolanda Spiess-Hegglin habe ... weiter lesen

Marc-Walder-Entschuldigung-blick

Im Berufungsverfahren «Jolanda Spiess-Hegglin gegen die Ringier AG» hat das Zuger Obergericht am Montag sein Urteil veröffentlicht.

Mit der Berichterstattung über eine mutmassliche Schändung von Jolanda Spiess-Hegglin habe der «Blick» in die Intimsphäre der Ex-Politikerin «in schwerwiegender Weise» eingegriffen ... weiter lesen