Content: Home

12:04

Samstag
20.04.2024, 12:04

Medien / Publizistik

SRG-Ombudstelle 2023: Viele Beanstandungen und «200 Franken sind genug!»-Initiative bringt viel Arbeit

Die Ombudsleute der SRG-Deutschschweiz hatten auch 2023 viel zu tun: Im Total gingen 836 Beanstandungen ein. Nur ein Bruchteil, nämlich 35 davon, wurden teilweise oder ganz gutgeheissen, wie aus ... weiter lesen

Die SRG-Ombudsstelle hält fest, dass bei vielen Eingaben offensichtlich sei, dass die Meinung bereits im Voraus gemacht ist… (Bild: © srgd.ch)

Die Ombudsleute der SRG-Deutschschweiz hatten auch 2023 viel zu tun: Im Total gingen 836 Beanstandungen ein. Nur ein Bruchteil, nämlich 35 davon, wurden teilweise oder ganz gutgeheissen, wie aus dem Jahresbericht hervorgeht.

Neben dem dominierenden Thema – dem Nahost-Konflikt – verzeichnete die Ombudsstelle die ... weiter lesen

10:04

Samstag
20.04.2024, 10:04

Medien / Publizistik

Tsüri führt erfolgreich Viertagewoche ein – Minilohn bleibt mini

Nico Roos hat Glück. Im Impressum des Onlinemagazins Tsüri wird er als «Computerflüsterer» aufgeführt. Seit 2022 verdienen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Magazins 4’200 Franken ... weiter lesen

Müssen nur noch vier Tage arbeiten: Die Journalistinnen und Journalisten von Tsüri...(Bild: Screenshot Homepage tsri.ch)

Nico Roos hat Glück. Im Impressum des Onlinemagazins Tsüri wird er als «Computerflüsterer» aufgeführt. Seit 2022 verdienen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Magazins 4’200 Franken. Weit kommt man damit nicht, alt wird man wahrscheinlich auch nicht.

Roos antwortet auf die Frage, ob er eine dritte Säule habe, mit «Nein». Aber, eben, nicht dramatisch: «Ich habe ... weiter lesen

09:05

Samstag
20.04.2024, 09:05

Werbung

Swatch präsentiert Zusammenarbeit mit japanischem Künstler an der Biennale Arte 2024

Der japanische Grafikkünstler Verdy und die Swatch haben sich im Rahmen der 60. Biennale Arte zusammengetan, um ein neues limitiertes Modell zu schaffen, bei dem Yerdys Comicfigur Vick die ... weiter lesen

Bisher war Vick immer nur in Schwarz-Weiss zu sehen, an der diesjährigen Biennale Arte in Bronzefarbe… (Bild: zVg)

Der japanische Grafikkünstler Verdy und die Swatch haben sich im Rahmen der 60. Biennale Arte zusammengetan, um ein neues limitiertes Modell zu schaffen, bei dem Yerdys Comicfigur Vick die Hauptrolle spielt.

Vick vereint die Eigenschaften eines Pandas, positiv und friedvoll, mit denen des ausdauernden Hasen ... weiter lesen

08:03

Samstag
20.04.2024, 08:03

Medien / Publizistik

Tobias Wedermann neuer «Blick»-Fussballchef

Tobias Wedermann (34) wird neuer Fussballchef beim «Blick». Der Zürcher, der seit 2021 Leiter der Sportredaktion von «20 Minuten» ist, übernimmt per 1. September die Leitung des Fussball-Ressorts im ... weiter lesen

Wedermann leitete bisher die Sportredaktion von «20 Minuten» (Bild zVg)

Tobias Wedermann (34) wird neuer Fussballchef beim «Blick». Der Zürcher, der seit 2021 Leiter der Sportredaktion von «20 Minuten» ist, übernimmt per 1. September die Leitung des Fussball-Ressorts im Team von Blick-Sport.

Der bisherige Fussballchef Christian Finkbeiner rückt auf die Stellvertreterposition, wie der Verlag ... weiter lesen

22:31

Freitag
19.04.2024, 22:31

Vermarktung

Geschwister Mütsch gründen Verlag: Gesprächskarten sorgen für tiefgründige Diskussionen

Die Schwestern Tamara und Tanja Mütsch haben den Verlag Mütsch GmbH gegründet. Die beiden vertreiben sogenannte Frage-Sets, die jeden Smalltalk in ein «spannendes Gespräch» verwandeln sollen ... weiter lesen

Tamara (l.) und Tanja Mütsch… (Bild: zVg)

Die Schwestern Tamara und Tanja Mütsch haben den Verlag Mütsch GmbH gegründet. Die beiden vertreiben sogenannte Frage-Sets, die jeden Smalltalk in ein «spannendes Gespräch» verwandeln sollen.

«Das Geschwisterpaar Tamara und Tanja Mütsch hat sich entschieden, mit einem eigenen Verlag ... weiter lesen

12:33

Freitag
19.04.2024, 12:33

IT / Telekom / Druck

Kahlschlag bei Post-Tochter Direct Mail Company: Unternehmensspitze wollte nichts von Alternativen wissen

Im Trauerspiel um die Abwicklung der Post-Tochter Direct Mail Company (DMC) konnte Syndicom der Unternehmensleitung ein paar Zugeständnisse abringen. Versprochen hat die Gewerkschaft jedoch mehr, als sie erreichen konnte ... weiter lesen

Es bleibt dabei: 3‘922 Mitarbeitende des Zustelldienstes verlieren ihren Job... (Bild: © Syndicom)

Im Trauerspiel um die Abwicklung der Post-Tochter Direct Mail Company (DMC) konnte Syndicom der Unternehmensleitung ein paar Zugeständnisse abringen. Versprochen hat die Gewerkschaft jedoch mehr, als sie erreichen konnte.

Im Herbst kam die Hiobsbotschaft für die 3‘922 Mitarbeitenden der Tochtergesellschaft DMC: Die Post kündigte ... weiter lesen