Content: Home

12:36

Sonntag
21.04.2024, 12:36

Medien / Publizistik

Von grün auf rot: Thomas Meyer tritt der SP bei

Journalist, Autor, Werber – Thomas Meyer trägt viele Hüte. Und bereits zwei Parteibücher. Wie die «NZZ am Sonntag» berichtet, hat er seine erste politische Liebe verlassen und zur ... weiter lesen

Thomas Meyer ist auch von seiner zweiten Politliebe enttäuscht...     (Bild: Screenshot SRF)

Journalist, Autor, Werber – Thomas Meyer trägt viele Hüte. Und bereits zwei Parteibücher. Wie die «NZZ am Sonntag» berichtet, hat er seine erste politische Liebe verlassen und zur nächsten gewechselt.

Von den Grünen habe sich Thomas Meyer distanziert, weil die sich gegen die indirekte Weitergabe von Schweizer Waffen an die Ukraine ausgesprochen ... weiter lesen

12:17

Sonntag
21.04.2024, 12:17

TV / Radio

Aus Radio Alpin wird Radio Grischa

Radio Südostschweiz bewegt auch weiterhin die Gemüter. Nun geht es um den Namen «Radio Grischa», den früheren Brand von Radio Südostschweiz. Wie der Chefredaktor des «SonntagsBlick ... weiter lesen

Das Logo wird beim Institut für Geistiges Eigentum derzeit geprüft...

Radio Südostschweiz bewegt auch weiterhin die Gemüter. Nun geht es um den Namen «Radio Grischa», den früheren Brand von Radio Südostschweiz. Wie der Chefredaktor des «SonntagsBlick», Reza Rafi, schreibt, soll Roger Schawinski diesen Namen für sich reklamieren.

Da der Name seit 2015 kommerziell nicht mehr verwendet werde, stehen seine Chancen gut. Schawinski hat jüngst vom Bundesamt für Kommunikation ... weiter lesen

10:09

Sonntag
21.04.2024, 10:09

Frisch gekürte Journalistinnen und Journalisten

28 Journalisten und Journalistinnen haben ihre zweijährige Diplomausbildung Journalismus Medienausbildungszentrum MAZ abgeschlossen. Die Diplomverleihung fand in Luzern statt.

In ihrer Festrede appellierte die NZZ-Journalistin Damita Pressl daran, dem Publikum ... weiter lesen

Die neuen Journalistinnen und Journalisten. Ihr Glück: Es herrscht im Journalismus kein Dresscode...(Bild: zVg)

28 Journalisten und Journalistinnen haben ihre zweijährige Diplomausbildung Journalismus Medienausbildungszentrum MAZ abgeschlossen. Die Diplomverleihung fand in Luzern statt.

In ihrer Festrede appellierte die NZZ-Journalistin Damita Pressl daran, dem Publikum Klarheit zu bieten. Man solle klarstellen, was wahr, was ungewiss ... weiter lesen

09:04

Sonntag
21.04.2024, 09:04

Medien / Publizistik

SRG-Ombudstelle 2023: Viele Beanstandungen und «200 Franken sind genug!»-Initiative bringt viel Arbeit

Die Ombudsleute der SRG-Deutschschweiz hatten auch 2023 viel zu tun: Im Total gingen 836 Beanstandungen ein. Nur ein Bruchteil, nämlich 35 davon, wurden teilweise oder ganz gutgeheissen, wie aus ... weiter lesen

Die SRG-Ombudsstelle hält fest, dass bei vielen Eingaben offensichtlich sei, dass die Meinung bereits im Voraus gemacht ist… (Bild: © srgd.ch)

Die Ombudsleute der SRG-Deutschschweiz hatten auch 2023 viel zu tun: Im Total gingen 836 Beanstandungen ein. Nur ein Bruchteil, nämlich 35 davon, wurden teilweise oder ganz gutgeheissen, wie aus dem Jahresbericht hervorgeht.

Neben dem dominierenden Thema – dem Nahost-Konflikt – verzeichnete die Ombudsstelle die ... weiter lesen

09:01

Sonntag
21.04.2024, 09:01

Vermarktung

Geschwister Mütsch gründen Verlag: Gesprächskarten sorgen für tiefgründige Diskussionen

Die Schwestern Tamara und Tanja Mütsch haben den Verlag Mütsch GmbH gegründet. Die beiden vertreiben sogenannte Frage-Sets, die jeden Smalltalk in ein «spannendes Gespräch» verwandeln sollen ... weiter lesen

Tamara (l.) und Tanja Mütsch… (Bild: zVg)

Die Schwestern Tamara und Tanja Mütsch haben den Verlag Mütsch GmbH gegründet. Die beiden vertreiben sogenannte Frage-Sets, die jeden Smalltalk in ein «spannendes Gespräch» verwandeln sollen.

«Das Geschwisterpaar Tamara und Tanja Mütsch hat sich entschieden, mit einem eigenen Verlag ... weiter lesen

10:04

Samstag
20.04.2024, 10:04

Medien / Publizistik

Tsüri führt erfolgreich Viertagewoche ein – Minilohn bleibt mini

Nico Roos hat Glück. Im Impressum des Onlinemagazins Tsüri wird er als «Computerflüsterer» aufgeführt. Seit 2022 verdienen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Magazins 4’200 Franken ... weiter lesen

Müssen nur noch vier Tage arbeiten: Die Journalistinnen und Journalisten von Tsüri...(Bild: Screenshot Homepage tsri.ch)

Nico Roos hat Glück. Im Impressum des Onlinemagazins Tsüri wird er als «Computerflüsterer» aufgeführt. Seit 2022 verdienen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Magazins 4’200 Franken. Weit kommt man damit nicht, alt wird man wahrscheinlich auch nicht.

Roos antwortet auf die Frage, ob er eine dritte Säule habe, mit «Nein». Aber, eben, nicht dramatisch: «Ich habe ... weiter lesen

10:02

Samstag
20.04.2024, 10:02

Medien / Publizistik

«WochenZeitung» sucht Nachfolge für Yves Wegelin

Der drittbeste Wirtschaftsjournalist der Schweiz, Yves Wegelin, zieht von der «WochenZeitung» (WOZ) zur Republik. Die Bronzemedaille erhielt er jüngst vom Branchenmagazin «Schweizer Journalist». Für die Republik ein Gewinn ... weiter lesen

Das frühere Aushängeschild hängt noch immer auf der Website der Wochenzeitung...(Bild:  «WOZ»)

Der drittbeste Wirtschaftsjournalist der Schweiz, Yves Wegelin, zieht von der «WochenZeitung» (WOZ) zur Republik. Die Bronzemedaille erhielt er jüngst vom Branchenmagazin «Schweizer Journalist». Für die Republik ein Gewinn, für die WOZ sicherlich ein Verlust.

Nun sucht die linke Wochenzeitung einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin für Wegelin, wie ... weiter lesen