Content:

 

09:16

Mittwoch
22.12.2021, 09:16

Medien / Publizistik

«Spiegel»-Politjournalistin wird Pressesprecherin der neuen Bundesregierung

Christiane Hoffmann, «Spiegel»-Journalistin und Ehegattin des ehemaligen Schweizer Botschafters in Berlin, Tim Guldimann, wird eine von zwei stellvertretenden Pressesprecherinnen der neuen deutschen Ampel-Regierung.

«Robert Habeck und Annalena Baerbock haben ... weiter lesen

Christiane Hoffmann, «Spiegel»-Journalistin und Ehegattin des ehemaligen Schweizer Botschafters in Berlin, Tim Guldimann, wird eine von zwei stellvertretenden Pressesprecherinnen der neuen deutschen Ampel-Regierung.

«Robert Habeck und Annalena Baerbock haben mich gebeten, als Erste Stellvertretende ... weiter lesen

16:02

Mittwoch
16.06.2021, 16:02

Medien / Publizistik

«Spiegel» lanciert Bezahl-Abo mit Podcasts

Wie die meisten Printmedien lässt auch der «Spiegel» immer mehr von sich hören: Mit «Audio+» hat das Nachrichtenmagazin nun sogar ein Bezahl-Angebot fürs Ohr lanciert.

Das Abonnement ... weiter lesen

Wie die meisten Printmedien lässt auch der «Spiegel» immer mehr von sich hören: Mit «Audio+» hat das Nachrichtenmagazin nun sogar ein Bezahl-Angebot fürs Ohr lanciert.

Das Abonnement umfasst unter anderem die vertonte Ausgabe des «Spiegel»-Magazins oder ... weiter lesen

22:45

Samstag
22.05.2021, 22:45

Medien / Publizistik

Spiegelfechten: «Bild»-Chefredaktor kann vor Gericht «Vögeln» verbieten lassen

«Vögeln, fördern, feuern» hat das Magazin «Spiegel» als Titel über eine Story rund um die angeblichen Affären des «Bild»-Chefredaktors Julian Reichelt gesetzt.

Dieser Sprachgebrauch hat f ... weiter lesen

«Vögeln, fördern, feuern» hat das Magazin «Spiegel» als Titel über eine Story rund um die angeblichen Affären des «Bild»-Chefredaktors Julian Reichelt gesetzt.

Dieser Sprachgebrauch hat für Reichelt ein falsches Bild ergeben. Wenn er morgens in seinen Spiegel schaut, sieht ... weiter lesen

09:30

Samstag
15.05.2021, 09:30

Medien / Publizistik

Stühlerücken im Feuilleton der «Zeit»

Das Feuilleton der deutschen Wochenzeitung «Die Zeit» hat neu eine Zweierführung: Christine Lemke-Matwey und Volker Weidermann übernehmen auf Anfang Oktober die Ressortleitung. 

Sie folgen auf Adam Soboczynski, der nach ... weiter lesen

Das Feuilleton der deutschen Wochenzeitung «Die Zeit» hat neu eine Zweierführung: Christine Lemke-Matwey und Volker Weidermann übernehmen auf Anfang Oktober die Ressortleitung. 

Sie folgen auf Adam Soboczynski, der nach acht Jahren als Feuilletonchef «auf eigenen Wunsch ... weiter lesen

17:02

Montag
10.05.2021, 17:02

Medien / Publizistik

Gruner + Jahr bleibt in Hamburg, aber anders als geplant

Es sollte zumindest architektonisch das Herzstück des deutschen Journalismus werden: die vereinigten Redaktionszentralen von Gruner + Jahr in Hamburg.

Zur Vollendung der Repräsentation hätte ein Neubau für ... weiter lesen

Es sollte zumindest architektonisch das Herzstück des deutschen Journalismus werden: die vereinigten Redaktionszentralen von Gruner + Jahr in Hamburg.

Zur Vollendung der Repräsentation hätte ein Neubau für die Redaktionen von «Stern», Geo», «Brigitte» oder «Capital» gleich neben dem bereits bestehenden Prunkbau ... weiter lesen

15:25

Montag
15.03.2021, 15:25

Medien / Publizistik

Nach Missbrauchs-Vorwürfen: «Bild»-Chefredaktor Julian Reichelt befristet freigestellt

Der Chefredaktor der «Bild»-Zeitung, Julian Reichelt (40), ist vorübergehend beurlaubt worden. Dies teilte der Axel Springer-Verlag am Samstag mit. Grund dafür ist ein internes Compliance-Verfahren, das seit ... weiter lesen

Der Chefredaktor der «Bild»-Zeitung, Julian Reichelt (40), ist vorübergehend beurlaubt worden. Dies teilte der Axel Springer-Verlag am Samstag mit. Grund dafür ist ein internes Compliance-Verfahren, das seit rund drei Wochen gegen Reichelt läuft.

Dem Manager wird Fehlverhalten gegenüber weiblichen Mitarbeiterinnen vorgeworfen, darunter ginge ... weiter lesen

12:28

Dienstag
22.12.2020, 12:28

Medien / Publizistik

«New York Times» gewinnt mit Fake News renommierten Medienpreis

Was für den «Spiegel» mit dem Fall «Claas-Hendrik Relotius» zum Desaster wurde, könnte jetzt bei der «New York Times» zum Fall «Shehroze Chaudhry» werden.

Auch die renommierte US-Zeitung ... weiter lesen

Was für den «Spiegel» mit dem Fall «Claas-Hendrik Relotius» zum Desaster wurde, könnte jetzt bei der «New York Times» zum Fall «Shehroze Chaudhry» werden.

Auch die renommierte US-Zeitung ist offenbar von einem Schwindler getäuscht worden. Der Mann hatte sich als IS-Kämpfer ausgegeben und einer Reporterin ... weiter lesen

14:11

Freitag
13.11.2020, 14:11

TV / Radio

Cyberattacke legt MDR-Website lahm

Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) ist ins Visier von Hackern geraten. Mit ihrem Überlastungsangriff blockierten die Angreifer die Website und die App.

Stattgefunden hatte die Attacke am vergangenen Samstag. Der «Spiegel ... weiter lesen

Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) ist ins Visier von Hackern geraten. Mit ihrem Überlastungsangriff blockierten die Angreifer die Website und die App.

Stattgefunden hatte die Attacke am vergangenen Samstag. Der «Spiegel» hat den Vorfall am Donnerstag bekannt gemacht ... weiter lesen

17:08

Montag
09.11.2020, 17:08

Medien / Publizistik

US-Wahl: «Der Spiegel» hat mit zwei Titelgeschichten vorgesorgt

Die Wahl des US-Präsidenten hat nicht nur den amerikanischen Medien Traumquoten beschert. Die tagelange Unsicherheit bedeutete auch viel Arbeit für die Redaktionen in Europa.

Beim «Spiegel» zum Beispiel ... weiter lesen

Die Wahl des US-Präsidenten hat nicht nur den amerikanischen Medien Traumquoten beschert. Die tagelange Unsicherheit bedeutete auch viel Arbeit für die Redaktionen in Europa.

Beim «Spiegel» zum Beispiel sind 50 Journalistinnen und Redaktoren an der Story drangeblieben ... weiter lesen

17:22

Mittwoch
14.10.2020, 17:22

Medien / Publizistik

Spiessrutenlauf vor dem Gerichtssaal: Assange-Prozess von Intransparenz überschattet

Nur mit viel Glück und Hartnäckigkeit war es Journalistenorganisationen möglich, Zugang zum britischen Gerichtssaal zu bekommen, in dem jüngst die Anhörungen zur Auslieferung von Wikileaks-Gr ... weiter lesen

Nur mit viel Glück und Hartnäckigkeit war es Journalistenorganisationen möglich, Zugang zum britischen Gerichtssaal zu bekommen, in dem jüngst die Anhörungen zur Auslieferung von Wikileaks-Gründer Julian Assange stattfanden. Reporter ohne Grenzen (RFS) hat ein paar denkwürdige Details zum Spiessrutenlauf publik gemacht.

Nachdem es bereits im Februar Einschränkungen ... weiter lesen

09:02

Samstag
11.07.2020, 09:02

Medien / Publizistik

Neues BND-Gesetz in Deutschland: Schutz ausländischer Blogger gefordert

Derzeit beugt sich die deutsche Regierung über das umstrittene Gesetz für die Aufklärungsarbeit des Bundesnachrichtendienstes (BDN). Ein erster Entwurf wird im Sommer erwartet. Reporter ohne Grenzen (RSF) fordert ... weiter lesen

Derzeit beugt sich die deutsche Regierung über das umstrittene Gesetz für die Aufklärungsarbeit des Bundesnachrichtendienstes (BDN). Ein erster Entwurf wird im Sommer erwartet. Reporter ohne Grenzen (RSF) fordert, dass auch «unabhängige journalistische Arbeit» vor Überwachung geschützt wird.

Konkret verlangt die Journalistenorganisation von der Regierung, dass neben den ... weiter lesen

11:20

Freitag
12.06.2020, 11:20

Medien / Publizistik

Deutsches Jugendportal «Bento» wird im Herbst eingestellt

Nach fünf Jahren wird die «Spiegel»-Marke «Bento» für jüngere Leute eingestellt und durch ein neues Angebot abgelöst. Arbeitstitel ist «Spiegel Start». Die Zielgruppe bleibt gleich ... weiter lesen

Nach fünf Jahren wird die «Spiegel»-Marke «Bento» für jüngere Leute eingestellt und durch ein neues Angebot abgelöst. Arbeitstitel ist «Spiegel Start». Die Zielgruppe bleibt gleich, wie das Hamburger Verlagshaus mitteilte.

Mit «Bento» startete der «Spiegel» 2015 ein neues journalistisches Angebot für Menschen zwischen ... weiter lesen

13:52

Sonntag
22.03.2020, 13:52

Medien / Publizistik

«brand eins»-Verlegerin Gabriele Fischer vom ADC Deutschland ausgezeichnet

Blumen für die Verlegerin und Herausgeberin des Wirtschaftsmagazins «brand eins»: Der ADC Deutschland ehrt Gabriele Fischer als «Kundin des Jahres».

Mit ihrem Magazin beweise Gabriele Fischer, dass sich Qualit ... weiter lesen

Blumen für die Verlegerin und Herausgeberin des Wirtschaftsmagazins «brand eins»: Der ADC Deutschland ehrt Gabriele Fischer als «Kundin des Jahres».

Mit ihrem Magazin beweise Gabriele Fischer, dass sich Qualitätsjournalismus auch über Jahrzehnte ... weiter lesen

19:34

Montag
02.03.2020, 19:34

Medien / Publizistik

Chefredaktor der «Berliner Zeitung» hat nach drei Wochen gekündigt

Bei der «Berliner Zeitung» krachts im Gebälk: Der erst seit Februar als Chefredaktor arbeitende Matthias Thieme hat bereits wieder gekündigt. «Nach nur drei Wochen auf diesem Posten», wie ... weiter lesen

Bei der «Berliner Zeitung» krachts im Gebälk: Der erst seit Februar als Chefredaktor arbeitende Matthias Thieme hat bereits wieder gekündigt. «Nach nur drei Wochen auf diesem Posten», wie der «Spiegel» am Sonntagnachmittag schreibt.

Der neue Eigentümer seit 2019, Holger Friedrich, hat auf Anfrage des «Spiegel» nicht ... weiter lesen

09:24

Montag
24.02.2020, 09:24

Medien / Publizistik

Relotius-Bewältigung: «Spiegel» schafft Ombudsstelle

Als Konsequenz aus dem Relotius-Debakel hat der «Spiegel» eine Ombudsstelle eingerichtet: Bei dem dreiköpfigen Gremium können sich die Leserinnen und Leser mit «Hinweisen auf Unregelmässigkeiten» melden.

Zur ... weiter lesen

Als Konsequenz aus dem Relotius-Debakel hat der «Spiegel» eine Ombudsstelle eingerichtet: Bei dem dreiköpfigen Gremium können sich die Leserinnen und Leser mit «Hinweisen auf Unregelmässigkeiten» melden.

Zur Ombudsstelle gehören die Dokumentationsjournalistin Susmita Arp, Nachrichtenchef ... weiter lesen

12:32

Dienstag
04.02.2020, 12:32

Medien / Publizistik

Wegen Relotius-Skandal: «Spiegel» präzisiert Redaktions-Standards auf 76 Seiten

Der «Spiegel» hat den Betrugsskandal rund um den einst hochgefeierten Star-Journalisten Claas Relotius penibel aufgearbeitet. Daraus ist nun ein 76-seitiger Leitfaden entstanden, worin sich die Journalistinnen und Journalisten auf ihre ... weiter lesen

Der «Spiegel» hat den Betrugsskandal rund um den einst hochgefeierten Star-Journalisten Claas Relotius penibel aufgearbeitet. Daraus ist nun ein 76-seitiger Leitfaden entstanden, worin sich die Journalistinnen und Journalisten auf ihre Kern-Aufgaben rückbesinnen.

«Die obersten Prinzipien für die Arbeit an den Texten müssen Aufrichtigkeit und Verständlichkeit sein. Alles ... weiter lesen

14:40

Montag
20.01.2020, 14:40

Medien / Publizistik

Relotius-Vergleich: «Schweizer Journalist» schoss zu scharf gegen «Republik»

Die Kritik des «Schweizer Journalisten» an einer USA-Reportage der «Republik» war im Hauptpunkt unzulässig. Obwohl es tatsächlich journalistische Fehler gab: Ein Vergleich mit Claas Relotius geht für ... weiter lesen

Die Kritik des «Schweizer Journalisten» an einer USA-Reportage der «Republik» war im Hauptpunkt unzulässig. Obwohl es tatsächlich journalistische Fehler gab: Ein Vergleich mit Claas Relotius geht für den Presserat zu weit.

Im Januar 2018 publizierte die «Republik» unter dem Titel «Race, Class, Guns and God» eine Serie ... weiter lesen

18:08

Sonntag
22.12.2019, 18:08

Medien / Publizistik

Journalistenpreise Post-Relotius

Faktenchecks versagten und das «Spiegel»-Statut als «Grundgesetz des hauseigenen Journalismus» wurde sträflich verletzt. Investigation im eigenen Haus wurde notwendig, ein laut Medientenor «schonungsloser Bericht» wurde vorgelegt. Was taugen ... weiter lesen

Faktenchecks versagten und das «Spiegel»-Statut als «Grundgesetz des hauseigenen Journalismus» wurde sträflich verletzt. Investigation im eigenen Haus wurde notwendig, ein laut Medientenor «schonungsloser Bericht» wurde vorgelegt. Was taugen Journalistenpreise noch nach dem Relotius-Debakel?

Der Betrugsfall beim «Spiegel» rund um Claas Relotius, der in grossem Umfang eigene Geschichten ... weiter lesen

22:04

Sonntag
27.10.2019, 22:04

Medien / Publizistik

Falsche Krankheit einer erfundenen Schwester: Wie Jahrhundertfälscher Relotius Juan Moreno diskreditieren will

Sich mit Claas Relotius anzulegen, ist gefährlich. Dies beschreibt der Autor Juan Moreno in seinem Buch «1000 Zeilen Lügen» ausführlich. Für den Klein Report kommentiert Medienexpertin ... weiter lesen

Sich mit Claas Relotius anzulegen, ist gefährlich. Dies beschreibt der Autor Juan Moreno in seinem Buch «1000 Zeilen Lügen» ausführlich. Für den Klein Report kommentiert Medienexpertin Regula Stämpfli, die das Enthüllungsbuch gelesen hat.

In seinem Buch schreibt Moreno: «Meine Frau und ich sind beide freie Journalisten, unserer Branche geht ... weiter lesen

14:02

Freitag
25.10.2019, 14:02

Medien / Publizistik

«Unwahr» und «konstruiert»: Relotius bekämpft Enthüllungsbuch von Juan Moreno

In seinem Buch «Tausend Zeilen Lüge. Das System Relotius und der deutsche Journalismus» erklärt Juan Moreno, wie er dem ehemaligen «Spiegel»-Reporter Claas Relotius bei einer gemeinsamen Recherche ... weiter lesen

In seinem Buch «Tausend Zeilen Lüge. Das System Relotius und der deutsche Journalismus» erklärt Juan Moreno, wie er dem ehemaligen «Spiegel»-Reporter Claas Relotius bei einer gemeinsamen Recherche auf die Schliche gekommen ist. Er zeigt auf, wie Relotius über Personen geschrieben hat, die er tatsächlich nie getroffen hat.

Nun dreht der «gefallene» Reporter-Superstar, der 60 Texte gefälscht hatte, den Spiess um: Das Buch von ... weiter lesen

13:00

Donnerstag
17.10.2019, 13:00

Medien / Publizistik

«Bento» rückt näher an den «Spiegel» ran

Der Digital-Ableger des Nachrichtenmagazins «Spiegel» rückt näher an seine Mutter ran.

Mit einem Relaunch der Website wurde das Online-Angebot von «Bento» umfangreich überarbeitet weiter lesen

Der Digital-Ableger des Nachrichtenmagazins «Spiegel» rückt näher an seine Mutter ran.

Mit einem Relaunch der Website wurde das Online-Angebot von «Bento» umfangreich überarbeitet ... weiter lesen

16:00

Donnerstag
03.10.2019, 16:00

Medien / Publizistik

«Spiegel» nennt Gesellschafts-Ressort neu «Reporter»

Der «Spiegel» baut sein Gesellschafts-Ressort um: Unter neuer Leitung und dem neuen Namen «Reporter» werden die Seiten in der Heftmitte «auch inhaltlich» neu ausgerichtet.

Die Fälschungen von Claas Relotius ... weiter lesen

Der «Spiegel» baut sein Gesellschafts-Ressort um: Unter neuer Leitung und dem neuen Namen «Reporter» werden die Seiten in der Heftmitte «auch inhaltlich» neu ausgerichtet.

Die Fälschungen von Claas Relotius änderten nichts daran, dass «besondere Erzählstücke ein ... weiter lesen

08:02

Freitag
13.09.2019, 08:02

Medien / Publizistik

Relotius-Entlarver Juan Moreno: «Die wollten nicht hören, was ich sage.»

Der Reporter Juan Moreno, der die Fälschungen von Claas Relotius aufdeckte, kritisiert in der neuen «Zeit» seine damaligen Vorgesetzten beim «Spiegel». Sie hätten seine Hinweise zunächst nicht ... weiter lesen

Der Reporter Juan Moreno, der die Fälschungen von Claas Relotius aufdeckte, kritisiert in der neuen «Zeit» seine damaligen Vorgesetzten beim «Spiegel». Sie hätten seine Hinweise zunächst nicht ernst genommen.

«Ich war verzweifelt, weil ich das Gefühl hatte, die wollen nicht hören, was ich sage», sagt er in dem ... weiter lesen

19:02

Donnerstag
12.09.2019, 19:02

Medien / Publizistik

Online-Design des «Spiegels» rückt näher an Print-Ausgabe

Nicht nur im Naming sollen «Spiegel» und «Spiegel Online» näher zusammenrücken, wie bereits bekannt ist. Auch das Design des für 2020 angekündigten neue Webauftritts wird «magaziniger ... weiter lesen

Nicht nur im Naming sollen «Spiegel» und «Spiegel Online» näher zusammenrücken, wie bereits bekannt ist. Auch das Design des für 2020 angekündigten neue Webauftritts wird «magaziniger».

Ein Relaunch sei «kein Wert an sich», sondern müsse «grösseren journalistischen und geschäftlichen ... weiter lesen

12:02

Dienstag
10.09.2019, 12:02

Digital

Social-Media-Verantwortlicher wechselt vom «Spiegel» zu Facebook

Von Hamburg nach Dublin: Torsten Beeck, bisher Social-Media-Verantwortlicher des «Spiegel», arbeitet neu bei Facebook. 

Bei Facebook werde er sich aber nicht komplett vom Journalismus verabschieden weiter lesen

Von Hamburg nach Dublin: Torsten Beeck, bisher Social-Media-Verantwortlicher des «Spiegel», arbeitet neu bei Facebook. 

Bei Facebook werde er sich aber nicht komplett vom Journalismus verabschieden ... weiter lesen