Content:

 

20:34

Donnerstag
16.05.2019, 20:34

Medien / Publizistik

Bundesrat sieht keine Notwendigkeit zur Revision des Öffentlichkeitsgesetzes

Der Bundesrat will das Öffentlichkeitsgesetz im Moment nicht revidieren. Bei der Erarbeitung eines Gesetzesentwurfs hätte sich eine Revision als «derzeit nicht mehr notwendig» herausgestellt.

In einer vom Bundesrat in ... weiter lesen

Der Bundesrat will das Öffentlichkeitsgesetz im Moment nicht revidieren. Bei der Erarbeitung eines Gesetzesentwurfs hätte sich eine Revision als «derzeit nicht mehr notwendig» herausgestellt.

In einer vom Bundesrat in Auftrag gegebenen Evaluation hatte sich 2015 herausgestellt, dass es ... weiter lesen

16:04

Montag
13.05.2019, 16:04

Medien / Publizistik

Goldener Bremsklotz 2019 geht an Jørgen Bodum

Der Schmähpreis von investigativ.ch geht dieses Jahr an Jørgen Bodum. Der Teezubehör-Industrielle und Wahlschweizer hat die Journalistin Jana Avanzini wegen Hausfriedensbruch verzeigt. 

Avanzini schrieb 2016 f ... weiter lesen

Der Schmähpreis von investigativ.ch geht dieses Jahr an Jørgen Bodum. Der Teezubehör-Industrielle und Wahlschweizer hat die Journalistin Jana Avanzini wegen Hausfriedensbruch verzeigt. 

Avanzini schrieb 2016 für zentralplus.ch eine Reportage über die besetzte Bodum-Villa in Luzern. Sie ... weiter lesen

23:18

Freitag
26.04.2019, 23:18

Medien / Publizistik

Bundesgericht: WOZ zwingt Staatssekretariat für Wirtschaft in die Knie

Aus dem ungleichen Duell der «Wochenzeitung» (WOZ) gegen das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) und das Eidgenössische Wirtschaftsdepartement ist die Zeitung vor dem Bundesgericht als Sieger hervorgegangen.

Es geht ... weiter lesen

Aus dem ungleichen Duell der «Wochenzeitung» (WOZ) gegen das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) und das Eidgenössische Wirtschaftsdepartement ist die Zeitung vor dem Bundesgericht als Sieger hervorgegangen.

Es geht um die Herausgabe einer Liste von Schweizer Waffenexporteuren aus dem Jahr 2014, wogegen ... weiter lesen

16:10

Montag
04.03.2019, 16:10

Medien / Publizistik

Philippe Boeglin für Berichterstattung über Spesenexzesse der Armee ausgezeichnet

Journalisten enthüllten letztes Jahr mithilfe des Öffentlichkeitsgesetzes Spesenexzesse der Schweizer Armee. Philippe Boeglin von «La Liberté» wird dafür mit dem Prix Transparence 2018 ausgezeichnet.

Der von Medienschaffenden der ... weiter lesen

Journalisten enthüllten letztes Jahr mithilfe des Öffentlichkeitsgesetzes Spesenexzesse der Schweizer Armee. Philippe Boeglin von «La Liberté» wird dafür mit dem Prix Transparence 2018 ausgezeichnet.

Der von Medienschaffenden der Deutsch- und Westschweiz getragene Verein Öffentlichkeitsgesetz.ch ... weiter lesen

07:30

Freitag
15.02.2019, 07:30

Medien / Publizistik

Auch im Thurgau «Offenheit statt Geheimhaltung/für transparente Behörden»

Das in der Vergangenheit von einigen Skandalen geschüttelte «Mostindien» ist nun auch für mehr Transparenz: Das Kantonsparlament hat am Mittwoch der Volksinitiative «Offenheit statt Geheimhaltung/für transparente ... weiter lesen

Das in der Vergangenheit von einigen Skandalen geschüttelte «Mostindien» ist nun auch für mehr Transparenz: Das Kantonsparlament hat am Mittwoch der Volksinitiative «Offenheit statt Geheimhaltung/für transparente Behörden» zugestimmt.

Viele Politiker im Thurgau möchten aber immer noch gerne selber entscheiden, worüber informiert und ... weiter lesen

22:52

Freitag
18.05.2018, 22:52

Medien / Publizistik

SDA-Redaktorin neu bei der Geschäftsstelle von öffentlichkeitsgesetz.ch

Julia Rippstein stösst neu zur Geschäftsstelle des Vereins öffentlichkeitsgesetz.ch. Rippstein arbeitete bis April als Inlandredaktorin bei der Schweizerischen Depeschenagentur SDA.

Die Westschweizer Journalistin wird sich in ihrer ... weiter lesen

Julia Rippstein stösst neu zur Geschäftsstelle des Vereins öffentlichkeitsgesetz.ch. Rippstein arbeitete bis April als Inlandredaktorin bei der Schweizerischen Depeschenagentur SDA.

Die Westschweizer Journalistin wird sich in ihrer neuen ... weiter lesen

08:04

Donnerstag
19.04.2018, 08:04

Medien / Publizistik

SVP-Nationalrat Jean-Luc Addor gewinnt Goldenen Bremsklotz

Justizakten geheim halten und so den kritischen Augen der Öffentlichkeit entziehen: SVP-Nationalrat Jean-Luc Addor will Strafbefehle und Einstellungsverfügungen vom Öffentlichkeitsprinzip ausnehmen. Dafür wurde er am Mittwochabend in der ... weiter lesen

Justizakten geheim halten und so den kritischen Augen der Öffentlichkeit entziehen: SVP-Nationalrat Jean-Luc Addor will Strafbefehle und Einstellungsverfügungen vom Öffentlichkeitsprinzip ausnehmen. Dafür wurde er am Mittwochabend in der Zürcher Rothausbar mit dem Goldenen Bremsklotz für den Informationsverhinderer des Jahres geschmückt.

«Der Walliser Nationalrat und Rechtsanwalt will mittels ... weiter lesen

21:12

Donnerstag
04.01.2018, 21:12

Medien / Publizistik

Gerichte bemängeln «fehlende Transparenz in der Bundesverwaltung»

Die Bundesverwaltung wehre sich mit «schlechten Argumenten» gegen den Zugang zu amtlichen Dokumenten. Das hat eine Auswertung von Gerichtsurteilen und Entscheiden des Öffentlichkeitsbeauftragten des Bundes der letzten zwölf Jahre ... weiter lesen

Die Bundesverwaltung wehre sich mit «schlechten Argumenten» gegen den Zugang zu amtlichen Dokumenten. Das hat eine Auswertung von Gerichtsurteilen und Entscheiden des Öffentlichkeitsbeauftragten des Bundes der letzten zwölf Jahre ergeben.

Seit 2006 wurde in den Augen der Richter und des ... weiter lesen

21:22

Montag
13.11.2017, 21:22

Medien / Publizistik

Öffentlichkeitsgesetz: «Darf nicht zum Selbstzweck werden»

Wenn der Journalismus die Politik ins Rollen bringt: Die Glarner Kantonsregierung bringt nach Jahren des Widerstands an der nächsten Landsgemeinde die Einführung eines Öffentlichkeitsprinzips zur Abstimmung. Laut NZZ-Inlandredaktor ... weiter lesen

Wenn der Journalismus die Politik ins Rollen bringt: Die Glarner Kantonsregierung bringt nach Jahren des Widerstands an der nächsten Landsgemeinde die Einführung eines Öffentlichkeitsprinzips zur Abstimmung. Laut NZZ-Inlandredaktor Jörg Krummenacher hat sie die Offenlegung der Löhne von 77 St. Galler Gemeindepräsidenten zum Umdenken bewegt.

Eine Grossrecherche zeigt Wirkung: Eine Vereinigung ... weiter lesen

22:48

Montag
02.10.2017, 22:48

Medien / Publizistik

Bundesamt für Verkehr muss Daten offenlegen

Das Bundesgericht in Lausanne hat das Bundesamt für Verkehr (BAV) dazu verpflichtet, Daten über Störungsmeldungen offenzulegen, wie das höchste Schweizer Gericht diese Woche gemeldet hat. Das Urteil ... weiter lesen

Das Bundesgericht in Lausanne hat das Bundesamt für Verkehr (BAV) dazu verpflichtet, Daten über Störungsmeldungen offenzulegen, wie das höchste Schweizer Gericht diese Woche gemeldet hat. Das Urteil ist einstimmig ausgefallen.

Martin Stoll, Redaktor und Geschäftsführer von öffentlichkeitsgesetz.ch, schrieb am Sonntag in der «SonntagsZeitung» unter dem ... weiter lesen

23:05

Dienstag
27.06.2017, 23:05

Medien / Publizistik

Datenschützer: «Swisscom hat AGBs angepasst»

Im Jahr 2016 wurden beim Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten (EDÖB) Adrian Lobsiger insgesamt 149 Schlichtungsanträge eingereicht. Dies entspricht einer Zunahme um 52 Prozent gegenüber dem Vorjahr ... weiter lesen

Im Jahr 2016 wurden beim Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten (EDÖB) Adrian Lobsiger insgesamt 149 Schlichtungsanträge eingereicht. Dies entspricht einer Zunahme um 52 Prozent gegenüber dem Vorjahr (98). Privatpersonen (99) haben Medienschaffende (23) dabei als häufigste Antragsteller abgelöst.

Ein solches Schlichtungsverfahren wird vom Öffentlichkeitsgesetz vorgesehen, wenn eine Behörde und eine Privatperson ... weiter lesen

23:32

Freitag
12.05.2017, 23:32

Medien / Publizistik

Dominique Strebel: «Ihr Urteil ist Informationsverhinderung erster Klasse»

Wegen seines Urteils gegen einen RTS-Journalisten ist das Bundesstrafgericht von investigativ.ch mit dem diesjährigen «Goldenen Bremsklotz» geehrt worden. In seiner Laudatio sprach Dominique Strebel, Co-Präsident des Recherchenetzes ... weiter lesen

Wegen seines Urteils gegen einen RTS-Journalisten ist das Bundesstrafgericht von investigativ.ch mit dem diesjährigen «Goldenen Bremsklotz» geehrt worden. In seiner Laudatio sprach Dominique Strebel, Co-Präsident des Recherchenetzes und Studienleiter am MAZ, am Mittwochabend im Tamedia-Hauptgebäude an der Zürcher Werdstrasse von einer «Informationsverhinderung erster Klasse».

Der Klein Report veröffentlicht eine gekürzte Fassung seiner ... weiter lesen

18:10

Donnerstag
11.05.2017, 18:10

Medien / Publizistik

Goldener Bremsklotz: Gewinner glänzt mit Abwesenheit

Am Mittwochabend prämiert das Recherchenetzwerk investigativ.ch das Bundesstrafgericht Bellinzona mit dem Goldenen Bremsklotz 2017. Grund ist das Urteil des Gerichts gegen einen RTS-Journalisten, der mit seiner Recherche eine ... weiter lesen

Am Mittwochabend prämiert das Recherchenetzwerk investigativ.ch das Bundesstrafgericht Bellinzona mit dem Goldenen Bremsklotz 2017. Grund ist das Urteil des Gerichts gegen einen RTS-Journalisten, der mit seiner Recherche eine Sicherheitslücke im Genfer Wahlsystem aufgedeckt hatte.

Doch der Gewinner wird den Schmähpreis nicht abholen, wie investigativ.ch-Co-Präsident Dominique Strebel dem ... weiter lesen

16:45

Mittwoch
10.05.2017, 16:45

Medien / Publizistik

Der Goldene Bremsklotz 2017 geht ans Bundesstrafgericht

Zweifelhafte Ehre für das Bundesstrafgericht in Bellinzona: Die Tessiner Behörde wird vom Schweizer Recherche-Netzwerk investigativ.ch mit dem Goldenen Bremsklotz 2017 ausgezeichnet und sichert sich damit den Preis ... weiter lesen

Zweifelhafte Ehre für das Bundesstrafgericht in Bellinzona: Die Tessiner Behörde wird vom Schweizer Recherche-Netzwerk investigativ.ch mit dem Goldenen Bremsklotz 2017 ausgezeichnet und sichert sich damit den Preis als «Informationsverhinderer des Jahres».

Grund ist das Urteil des Gerichts gegen den RTS-Journalisten Joël Boissard: Die Bundesstrafrichter bestraften ihn wegen Wahlfälschung ... weiter lesen

07:15

Donnerstag
27.04.2017, 07:15

Medien / Publizistik

Greenpeace Schweiz: Wie schlimm steht es um Beznau 1?

Sicherheitsbedenken beim AKW Beznau: Wenn beim ältesten Reaktor der Welt ein Herzfehler festgestellt wird, hat die Öffentlichkeit ein Recht auf Transparenz und Information. Das Bundesverwaltungsgericht stützte damit eine Beschwerde ... weiter lesen

Sicherheitsbedenken beim AKW Beznau: Wenn beim ältesten Reaktor der Welt ein Herzfehler festgestellt wird, hat die Öffentlichkeit ein Recht auf Transparenz und Information. Das Bundesverwaltungsgericht stützte damit eine Beschwerde von Greenpeace Schweiz.

Materialfehler am Reaktordruckbehälter: Am Herzstück von Beznau 1 wurden im Sommer 2015 zahlreiche Mängel in den ... weiter lesen

19:04

Mittwoch
26.04.2017, 19:04

Medien / Publizistik

Rangliste der Pressefreiheit: Demokratien «besonders erschreckend»

Die weltweite Lage für Journalisten und Medien hat sich verschlechtert, so die Feststellung von Reporter ohne Grenzen (ROG). Auch Demokratien schränken unabhängige Medien immer stärker ein ... weiter lesen

Die weltweite Lage für Journalisten und Medien hat sich verschlechtert, so die Feststellung von Reporter ohne Grenzen (ROG). Auch Demokratien schränken unabhängige Medien immer stärker ein. Unverändert auf Platz 7 der Rangliste der Pressefreiheit 2017 rangiert derweil die Schweiz.

«Medienfeindliche Rhetorik führender Politiker, restriktive Gesetze und politische Einflussnahme in Demokratien»: Nach dem ... weiter lesen

18:10

Dienstag
07.03.2017, 18:10

Medien / Publizistik

Datenschützer: «Ich will nicht vor vollendete Tatsachen gestellt werden»

Der oberste Schweizer Datenschützer Adrian Lobsiger hält Internetnutzer dazu an, Geschäftsbedingungen nicht einfach wegzuklicken. Und er verlangt vom Bundesrat das Öffentlichkeitsprinzip hochzuhalten, wie er in einem Interview ... weiter lesen

Der oberste Schweizer Datenschützer Adrian Lobsiger hält Internetnutzer dazu an, Geschäftsbedingungen nicht einfach wegzuklicken. Und er verlangt vom Bundesrat das Öffentlichkeitsprinzip hochzuhalten, wie er in einem Interview mit dem «St. Galler Tagblatt» erklärt.

Lobsiger appeliert beim Datenschutz an die Selbstverantwortung der Bürger. Was meint er konkret damit? Adrian Lobisger: «Die ... weiter lesen

22:14

Freitag
24.02.2017, 22:14

Medien / Publizistik

Conradin Knabenhans: «Zürichsee Zeitung» vs. St. Galler Gemeinderäte

Wir schreiben den 1. Januar 2015: Conradin Knabenhans, Redaktionsleiter Obersee der «Zürichsee Zeitung», möchte von der St. Galler Gemeinde Gommiswald wissen, wie viel der Gemeindepräsident und die ... weiter lesen

Wir schreiben den 1. Januar 2015: Conradin Knabenhans, Redaktionsleiter Obersee der «Zürichsee Zeitung», möchte von der St. Galler Gemeinde Gommiswald wissen, wie viel der Gemeindepräsident und die Gemeinderäte verdienen. Die Gemeinde blockt ab, obwohl das Öffentlichkeitsgesetz seit Ende 2014 auch im Kanton St. Gallen gilt.

Es ist der Beginn einer weiteren Odyssee im Kampf um Transparenz: Obwohl seit dem neuen Öffentlichkeitsgesetz ... weiter lesen

23:02

Freitag
17.02.2017, 23:02

Medien / Publizistik

Öffentlichkeitsgesetz: Bundesrat will Beschaffungswesen ausklammern

Pleiten, Pech und Pannen beim Beschaffungswesen des Bundes: Ob neue Jets für die Armee oder die Vergabe von Millionenaufträgen an Unternehmen, der Bund tätigt hin und wieder ... weiter lesen

Pleiten, Pech und Pannen beim Beschaffungswesen des Bundes: Ob neue Jets für die Armee oder die Vergabe von Millionenaufträgen an Unternehmen, der Bund tätigt hin und wieder Beschaffungen, die er lieber unter den Teppich kehren würde.

Nun will der Bundesrat, dass ausgerechnet Dokumente, die in Verbindung mit dem Beschaffungswesen stehen, vom Geltungsbereich ... weiter lesen

10:02

Freitag
06.01.2017, 10:02

Medien / Publizistik

Öffentlichkeitsprinzip auf gutem Weg

Zwei der Hauptbaustellen des Öffentlichkeitsgesetzes (BGÖ) wurden erkannt: Im Parlament ist eine Initiative hängig, die finanzielle Barrieren beim Zugang zu amtlichen Dokumenten beseitigen will. Zudem sollen ab 2017 Schlichtungsantr ... weiter lesen

Zwei der Hauptbaustellen des Öffentlichkeitsgesetzes (BGÖ) wurden erkannt: Im Parlament ist eine Initiative hängig, die finanzielle Barrieren beim Zugang zu amtlichen Dokumenten beseitigen will. Zudem sollen ab 2017 Schlichtungsanträge im Zusammenhang mit dem Zugang schneller behandelt werden.

Wenn Verwaltungsbehörden die Akteneinsicht verweigern, ist der Eidgenössische Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragte ... weiter lesen

09:22

Mittwoch
04.01.2017, 09:22

Medien / Publizistik

Wenn Verwaltungsbehören die Akteneinsicht verweigern

Wie weit geht das gesetzlich verankerte Öffentlichkeitsprinzip? Immer wieder kämpfen Journalistinnen und Journalisten mit der Verschwiegenheit von Verwaltungsbehörden des Bundes. Auch zehn Jahre nach der Einführung des ... weiter lesen

Wie weit geht das gesetzlich verankerte Öffentlichkeitsprinzip? Immer wieder kämpfen Journalistinnen und Journalisten mit der Verschwiegenheit von Verwaltungsbehörden des Bundes. Auch zehn Jahre nach der Einführung des neuen Öffentlichkeitsgesetzes wird dieses falsch umgesetzt.

Der Paradigmenwechsel vom «Prinzip der Geheimhaltung» auf das «Prinzip der Öffentlichkeit» ist bei den Verwaltungsbehörden noch ... weiter lesen

18:55

Montag
26.09.2016, 18:55

Medien / Publizistik

Martin Stoll zu Artikel 293 StGB: «Für den Bund sind wir alle Landesverräter»

Der Bundesrat hat in seiner Stellungnahme vom Vorschlag der Kommission für Rechtsfragen des Nationalrates zur Änderung von Artikel 293 des Strafgesetzbuches (StGB) Kenntnis genommen. Er stellt den Entwurf nicht ... weiter lesen

Der Bundesrat hat in seiner Stellungnahme vom Vorschlag der Kommission für Rechtsfragen des Nationalrates zur Änderung von Artikel 293 des Strafgesetzbuches (StGB) Kenntnis genommen. Er stellt den Entwurf nicht in Frage, wie der Klein Report am Freitag berichtet hat.

Mit der Änderung dieser Bestimmung, welche die Veröffentlichung amtlicher geheimer Verhandlungen unter Strafe stellt, soll ... weiter lesen

16:10

Montag
22.08.2016, 16:10

Medien / Publizistik

Martin Stoll: «Artikel 293 muss ersatzlos gestrichen werden»

Seit Jahrzehnten ist er umstritten und doch immer noch in Amt und Würden: Artikel 293 des Strafgesetzbuchs. Er bestraft die Publikation von Informationen, die irgendeine Amtsstelle als «vertraulich» eingestuft ... weiter lesen

Seit Jahrzehnten ist er umstritten und doch immer noch in Amt und Würden: Artikel 293 des Strafgesetzbuchs. Er bestraft die Publikation von Informationen, die irgendeine Amtsstelle als «vertraulich» eingestuft hat.

Die Rechtskommission des Nationalrats hat vor Kurzem beschlossen, dass der «Maulkorb-Paragraf» nicht gestrichen werden soll, wie es 2011 eine parlamentarische Initiative des Zuger Nationalrats Josef Lang verlangt hatte, sondern nur an die Rechtsprechung des Europäischen ... weiter lesen

22:18

Sonntag
31.07.2016, 22:18

Medien / Publizistik

Kleinkrieg um Outlook-Agenda des ehemaligen Rüstungschefs

Hartnäckiger Journalist trifft auf verschwiegene Bundesbehörde: Ein Journalist der «SonntagsZeitung» / «Le Matin Dimanche» gelangte zum Bundesamt für Rüstung (Armasuisse) mit dem Begehren, Einsicht in die Agenda ... weiter lesen

Hartnäckiger Journalist trifft auf verschwiegene Bundesbehörde: Ein Journalist der «SonntagsZeitung» / «Le Matin Dimanche» gelangte zum Bundesamt für Rüstung (Armasuisse) mit dem Begehren, Einsicht in die Agenda des damaligen Rüstungschefs Ulrich Appenzeller zu erhalten.

Weil die Behörde auch zwei Jahre später noch die Transparenz verweigerte, musste nun das Bundesgericht letztinstanzlich die Frage ... weiter lesen

23:02

Dienstag
28.06.2016, 23:02

Medien / Publizistik

Öffentlichkeitsgesetz: Immer mehr Gesuche um Akteneinsicht

597 Gesuche um Einsicht in amtliche Dokumente wurden innert Jahresfrist bei den Bundesbehörden gestellt, ein neuer Rekord seit Inkrafttreten des Öffentlichkeitsgesetzes (BGÖ) im Jahr 2006. In etwas mehr als ... weiter lesen

597 Gesuche um Einsicht in amtliche Dokumente wurden innert Jahresfrist bei den Bundesbehörden gestellt, ein neuer Rekord seit Inkrafttreten des Öffentlichkeitsgesetzes (BGÖ) im Jahr 2006. In etwas mehr als der Hälfte (54 Prozent) bekamen die Gesuchsteller uneingeschränkten Zugang, in 21 Prozent der Fälle teilweisen Zugang.

Immer häufiger wird bei den Behörden angeklopft und ... weiter lesen