Content: TV / Radio

23:16

Donnerstag,
5.4.2018, 23:16

TV / Radio

Nach «No Billag»: SRG prüft grösseres Umzugsszenario

Im Gefolge der «No Billag»-Abstimmung denkt die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) laut über die Senkung der eigenen Betriebskosten nach. Geprüft wird unter anderem ein Zusammenzug der Deutschschweizer ... weiter lesen

Im Gefolge der «No Billag»-Abstimmung denkt die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) laut über die Senkung der eigenen Betriebskosten nach. Geprüft wird unter anderem ein Zusammenzug der Deutschschweizer SRF-Standorte von Bern und Zürich.

Durch die Plafonierung der Gebühreneinnahmen bei 1,2 Milliarden Franken und die «tendenziell sinkenden Werbeerlöse» muss die ... weiter lesen

08:20

Donnerstag,
5.4.2018, 08:20

TV / Radio

Tele Top hat wieder ein Börsenmagazin

Der Winterthurer Sender hat einen neuen Partner für die Produktion eines eigenen Börsenmagazins gefunden. Nach dreijähriger Zusammenarbeit mit der Thurgauer Kantonalbank ist die Acrevis Bank AG St ... weiter lesen

Der Winterthurer Sender hat einen neuen Partner für die Produktion eines eigenen Börsenmagazins gefunden. Nach dreijähriger Zusammenarbeit mit der Thurgauer Kantonalbank ist die Acrevis Bank AG St. Gallen der neue Börsenpartner von Tele Top.

Dementsprechend heisst das neue Format, das jeweils freitags ausgestrahlt wird, «acrevis invest»: Die Sendung rekapitulier ... weiter lesen

22:26

Mittwoch,
4.4.2018, 22:26

TV / Radio

SRF hätte «Freikirchen» von «Sekten» unterscheiden müssen

Zwei Lesern ist ein SRF-Online-Artikel über Freikirchen in den falschen Hals geraten. Obwohl der Ombudsmann keine tendenziöse Berichterstattung erkennt, hätte sich der SRF-Kulturredaktor klarer festlegen sollen, wie er ... weiter lesen

Zwei Lesern ist ein SRF-Online-Artikel über Freikirchen in den falschen Hals geraten. Obwohl der Ombudsmann keine tendenziöse Berichterstattung erkennt, hätte sich der SRF-Kulturredaktor klarer festlegen sollen, wie er Freikirchen von Sekten unterscheidet.

In der Story «Vom Glauben abfallen: Es war für mich tragisch zu gehen» erzählten zwei Aussteiger: ein ehemaliges Mitglied der ... weiter lesen

10:00

Mittwoch,
4.4.2018, 10:00

TV / Radio

Wechsel im Publikumsrat der SRG Deutschschweiz

Neu stösst Donika Dragaj zum Publikumsrat der SRG.D und analysiert in dieser Funktion die Programme des Schweizer Radio und Fernsehens (SRF). Sie ersetzt Jasmina Causevic, die auf Ende ... weiter lesen

Neu stösst Donika Dragaj zum Publikumsrat der SRG.D und analysiert in dieser Funktion die Programme des Schweizer Radio und Fernsehens (SRF). Sie ersetzt Jasmina Causevic, die auf Ende März zurückgetreten ist.

Damit wird Donika Dragaj die neue «Publikumsrätin für die ausländische Bevölkerung», wie die SRG.D am Dienstag ... weiter lesen

23:02

Dienstag,
3.4.2018, 23:02

TV / Radio

Spotify geht an die Wallstreet

Mit einem Referenzpreis von 132 US-Dollar wird Spotify seit Dienstag an der Börse an der New Yorker Wallstreet gehandelt. Ob dem Unternehmen der Sprung aus den roten Zahlen gelingt ... weiter lesen

Mit einem Referenzpreis von 132 US-Dollar wird Spotify seit Dienstag an der Börse an der New Yorker Wallstreet gehandelt. Ob dem Unternehmen der Sprung aus den roten Zahlen gelingt, hängt auch von seiner inhaltlichen Weiterentwicklung in dem hart umkämpften Streaming-Markt ab.

Branchenbeobachter schätzen den Wert des schwedischen Streaming-Schwergewichts inzwischen auf etwa 20 Milliarden ... weiter lesen

22:10

Montag,
2.4.2018, 22:10

TV / Radio

Neue SRF-Webserie bricht mit Tabu: «Wer hat unsere Grosseltern aufgeklärt?»

Für seine junge Zielgruppe bricht das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) mit einem Tabu und spricht mit Grossmüttern über Sex, Aufklärung und Geld. Hauptdarstellerinnen der neuen Webserie ... weiter lesen

Für seine junge Zielgruppe bricht das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) mit einem Tabu und spricht mit Grossmüttern über Sex, Aufklärung und Geld. Hauptdarstellerinnen der neuen Webserie «Grosi und die Girls» sind Sonja (75), Brigitta (70) und Lisbeth (69).

In harmlosem Umfeld – bei einem Kaffee und einer Crèmeschnitte – stellen sich die drei Grosis in den sieben Folgen den ... weiter lesen

19:04

Donnerstag,
29.3.2018, 19:04

TV / Radio

Telebasel-Moderatorin ist neue Bachelorette

Adela Smajic sucht in der neuen «Bachelorette»-Staffel auf 3+ ihren Traummann. Die 25-jährige People-Moderatorin von Telebasel kennt sich im Glitzerleben hinter und vor der Kamera bereits aus.

Auf ... weiter lesen

Adela Smajic sucht in der neuen «Bachelorette»-Staffel auf 3+ ihren Traummann. Die 25-jährige People-Moderatorin von Telebasel kennt sich im Glitzerleben hinter und vor der Kamera bereits aus.

Auf die letztjährige Rosenverteilerin Eli Simic folgt Adela Smajic aus Basel: Die neue «Bachelorette» moderiert beim Regionalsender ... weiter lesen