Content: TV / Radio

16:50

Donnerstag,
16.2.2017, 16:50

TV / Radio

SRG-Portal holt TeleTicino an Bord

Dieses Mal läuft der Deal in die umgekehrte Richtung: Das SRG-Portal tvsvizzera.it holt sich Sendungen von privater Seite in sein Online-Programm. Seit dem 1. Januar flimmern Beiträge ... weiter lesen

Dieses Mal läuft der Deal in die umgekehrte Richtung: Das SRG-Portal tvsvizzera.it holt sich Sendungen von privater Seite in sein Online-Programm. Seit dem 1. Januar flimmern Beiträge des Regionalsenders TeleTicino auch auf dem öffentlich-rechtlichen Portal.

Tvsviizzera.it wird von den SRG-Zweigen swissinfo.ch (SWI) und Radiotelevisione Svizzera (RSI) gemeinsam betrieben ... weiter lesen

07:45

Donnerstag,
16.2.2017, 07:45

TV / Radio

RTL zieht seinem internationalen Bezahl-Sender den Stecker

Nach eineinhalb Jahren gibt RTL ihren Pay-TV-Sender RTL International wieder auf. Auf Ende Mai zieht die Mediengruppe den Stecker.

Obwohl das neue Format «schnell eine gute weltweite weiter lesen

Nach eineinhalb Jahren gibt RTL ihren Pay-TV-Sender RTL International wieder auf. Auf Ende Mai zieht die Mediengruppe den Stecker.

Obwohl das neue Format «schnell eine gute weltweite ... weiter lesen

23:24

Mittwoch,
15.2.2017, 23:24

TV / Radio

KVF-Kommission: SRG soll Sparten-Radios streichen

Die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) soll ihre Sparten-Radios rasieren und sich näher an ihrem Kernauftrag orientieren: Die nationalrätliche Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen (KVF) fordert, dass ... weiter lesen

Die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) soll ihre Sparten-Radios rasieren und sich näher an ihrem Kernauftrag orientieren: Die nationalrätliche Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen (KVF) fordert, dass Radio-Spartensender wie Radio Swiss Jazz oder Radio SRF Musikwelle, die «keinen eigentlichen Service Public-Auftrag wahrnehmen», eingestellt werden.

Die Fernmeldekommission, die bereits eine Ergänzung des ... weiter lesen

17:08

Mittwoch,
15.2.2017, 17:08

TV / Radio

RTL: 62 000 Euro für einen 30-Sekunden-Spot bei der Formel 1

Am 26. März startet in Melbourne die diesjährige Formel-1-Saison. Ohne den abgesetzten Langzeitpräsidenten Bernie Ecclestone, aber auch ohne den Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg, der für viele überraschend ... weiter lesen

Am 26. März startet in Melbourne die diesjährige Formel-1-Saison. Ohne den abgesetzten Langzeitpräsidenten Bernie Ecclestone, aber auch ohne den Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg, der für viele überraschend nach dem Gewinn seines ersten WM-Titels im letzten Herbst seinen Rücktritt bekannt gab.

Wer die Formel 1 im deutschsprachigen Free-TV verfolgen ... weiter lesen

11:20

Mittwoch,
15.2.2017, 11:20

TV / Radio

ORF: Dritte Staffel der «Vorstadtweiber» erst Ende 2017?

Schlechte Nachrichten für alle Fans der «Vorstadtweiber»: Nina Proll, die bei der ORF-Erfolgsserie Nicoletta Huber spielt, verriet bei ihrem Auftritt bei der «Promi-Millionenshow» auf ORF am Montagabend, dass die ... weiter lesen

Schlechte Nachrichten für alle Fans der «Vorstadtweiber»: Nina Proll, die bei der ORF-Erfolgsserie Nicoletta Huber spielt, verriet bei ihrem Auftritt bei der «Promi-Millionenshow» auf ORF am Montagabend, dass die dritte Staffel von «Vorstadtweiber» nicht wie angenommen im Frühling zu sehen sein wird, sondern erst im Herbst oder sogar noch später im Jahr.

«Einen ersten Teil der Folgen haben wir im letzten Herbst ... weiter lesen

17:54

Dienstag,
14.2.2017, 17:54

TV / Radio

Ski-WM: 78,3 Prozent schauten Beat Feuz hinterher

Über vier von fünf Fernsehbildschirme flimmerte am Sonntag die Siegesfahrt von Beat Feuz. Das Abfahrtsrennen der Männer verfolgten «im Schnitt» 1 076 000 Personen aus der Deutschschweiz live ... weiter lesen

Über vier von fünf Fernsehbildschirme flimmerte am Sonntag die Siegesfahrt von Beat Feuz. Das Abfahrtsrennen der Männer verfolgten «im Schnitt» 1 076 000 Personen aus der Deutschschweiz live bei SRF zwei, wie der Öffentlich-Rechtliche mitteilt. Das entspreche einem Marktanteil von 78,3 Prozent.

«In der Spitze» waren es sogar 1'163'000 Skifans, die auf ... weiter lesen

12:33

Montag,
13.2.2017, 12:33

TV / Radio

ZDF beendet «Bella Block» nach Abschied von Hannelore Hoger

Seit 1994 ermittelt Hannelore Hoger als «Bella Block» in Hamburg. Ihre unorthodoxe Art, Verdächtige in die Enge zu treiben und Täter zur Strecke zu bringen, und ihre privaten ... weiter lesen

Seit 1994 ermittelt Hannelore Hoger als «Bella Block» in Hamburg. Ihre unorthodoxe Art, Verdächtige in die Enge zu treiben und Täter zur Strecke zu bringen, und ihre privaten Meinungsverschiedenheiten mit ihrem Lebensgefährten Simon Abendroth, gespielt von Rudolf Kowalski, sorgten in den letzten Jahren regelmässig für gute Quoten beim ZDF.

Vor Kurzem wurde bekannt, dass die 74-jährige ... weiter lesen