Content: TV / Radio

12:00

Mittwoch,
17.10.2018, 12:00

TV / Radio

Mediengesetz: SRG wehrt sich gegen die Staatsfesseln

Der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) sind die Ketten des neuen Mediengesetzes zu eng. Sie stellt infrage, ob das neue Gesetz überhaupt mit ihrer Programm- und Organisationsautonomie vereinbar ist – und ... weiter lesen

Der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) sind die Ketten des neuen Mediengesetzes zu eng. Sie stellt infrage, ob das neue Gesetz überhaupt mit ihrer Programm- und Organisationsautonomie vereinbar ist – und erklärt aufgrund der vorgesehenen finanziellen Restriktionen die Erfüllung ihres Leistungsauftrages für gefährdet.

Spätestens seit No Billag ist die Frage, was alles zum ... weiter lesen

11:34

Mittwoch,
17.10.2018, 11:34

TV / Radio

«Babylon Berlin» bricht in der ARD-Mediathek alle Rekorde

Bei «Babylon Berlin» ist jetzt Halbzeit: Am Donnerstag starten die nächsten acht von 16 Folgen.

Und die Aussichten sind vielversprechend: Denn jeweils 4,38 Millionen Zuschauer haben sich die ... weiter lesen

Bei «Babylon Berlin» ist jetzt Halbzeit: Am Donnerstag starten die nächsten acht von 16 Folgen.

Und die Aussichten sind vielversprechend: Denn jeweils 4,38 Millionen Zuschauer haben sich die letzten beiden Folgen angeschaut, was die Macher der Serie, aber vor allem auch die ARD wohlwollend zur ... weiter lesen

08:22

Dienstag,
16.10.2018, 08:22

TV / Radio

Mediengesetz unter Dauerbeschuss: «Privatradios würden verschwinden»

Dem Bundesrat bläst ein frostiger Herbstwind entgegen: Auch der Verband Schweizer Privatradios (VSP) lehnt dessen Entwurf für ein neues Bundesgesetz über elektronische Medien (BGeM) resolut ab. Denn die ... weiter lesen

Dem Bundesrat bläst ein frostiger Herbstwind entgegen: Auch der Verband Schweizer Privatradios (VSP) lehnt dessen Entwurf für ein neues Bundesgesetz über elektronische Medien (BGeM) resolut ab. Denn die Radios sehen ihre privilegierte Stellung in der Medienlandschaft in Gefahr.

Die Kategorie Privatradios wird im Entwurf des neuen ... weiter lesen

23:50

Samstag,
13.10.2018, 23:50

TV / Radio

Harsche Kritik der TV-Privatsender am neuen Mediengesetz

Der Entwurf des neuen Mediengesetzes will künftig auch Online-Medien mit Billag-Geld unterstützten. Da mehr Mäuler aus dem gleich grossen Topf gestopft werden müssen, fürchten die ... weiter lesen

Der Entwurf des neuen Mediengesetzes will künftig auch Online-Medien mit Billag-Geld unterstützten. Da mehr Mäuler aus dem gleich grossen Topf gestopft werden müssen, fürchten die regionalen TV-Sender um ihre Existenz. 

«Was wir in 20 Jahren aufgebaut haben, wird mit diesem Gesetz zerstört» sagte Telesuisse-Präsident André Moesch am Freitag ... weiter lesen

23:20

Freitag,
12.10.2018, 23:20

TV / Radio

SRG kooperiert mit christlichem Missions-Radio

Die SRG kooperiert mit den Radiosendern James FM und Freundes-Dienst Schweiz: Die beiden Neulinge unter den Schweizer Privatradios übernehmen die Nachrichtensendungen vom Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Das Radioprogramm vom ... weiter lesen

Die SRG kooperiert mit den Radiosendern James FM und Freundes-Dienst Schweiz: Die beiden Neulinge unter den Schweizer Privatradios übernehmen die Nachrichtensendungen vom Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Das Radioprogramm vom christlichen Freundes-Dienst Schweiz übernehme die Radionachrichtensendungen von SRF tel quel, das heisst ... weiter lesen

22:06

Freitag,
12.10.2018, 22:06

TV / Radio

SRF-Mitarbeiter möchten weder Hansruedi Schoch noch Nathalie Wappler

Bei ihrer nächsten Sitzung wird der Regionalvorstand der SRG-Sektion Deutschschweiz dem Verwaltungsrat der SRG einen Vorschlag für die Nachfolge von SRF-Direktor Ruedi Matter unterbreiten.

Wie die «NZZ am ... weiter lesen

Bei ihrer nächsten Sitzung wird der Regionalvorstand der SRG-Sektion Deutschschweiz dem Verwaltungsrat der SRG einen Vorschlag für die Nachfolge von SRF-Direktor Ruedi Matter unterbreiten.

Wie die «NZZ am Sonntag» kürzlich vermeldet hat, hat sich die Liste der möglichen Nachfolger für den Job als SRF-Direktor weiter ... weiter lesen

08:14

Donnerstag,
11.10.2018, 08:14

TV / Radio

Radio Central bekommt keine Gebührengelder

Radio Central ist vor dem Bundesverwaltungsgericht abgeblitzt: Das Innerschweizer Lokalradio bekommt weiterhin kein Geld aus dem Gebührentopf. Gegenüber anderen Sendern in Berggebieten fühlen sich die Radiomacher unfair ... weiter lesen

Radio Central ist vor dem Bundesverwaltungsgericht abgeblitzt: Das Innerschweizer Lokalradio bekommt weiterhin kein Geld aus dem Gebührentopf. Gegenüber anderen Sendern in Berggebieten fühlen sich die Radiomacher unfair behandelt. 

Ende 2016 hatte Radio Central beim Bundesamt für Kommunikation (Bakom) eine Konzessionsänderung in einen ... weiter lesen